Voss-Tecklenburg: DFB-Frauen beim Impfen "sehr gut unterwegs"

·Lesedauer: 1 Min.
Voss-Tecklenburg: DFB-Frauen beim Impfen "sehr gut unterwegs"
Voss-Tecklenburg: DFB-Frauen beim Impfen "sehr gut unterwegs"

Fußball-Bundestrainerin Martina Voss-Tecklenburg ist mit dem Impfstatus ihrer Nationalspielerinnen vor den letzten beiden Länderspielen des Jahres zufrieden. "Wir sind sehr, sehr gut unterwegs, so viel kann ich sagen", sagte Voss-Tecklenburg bei einer digitalen Medienrunde am Mittwoch, ohne nach dem jüngsten Corona-Wirbel beim Männer-Nationalteam konkrete Zahlen zu nennen.

In der Debatte um eine Impfpflicht für Fußballprofis erkennt die Bundestrainerin rechtliche Schwierigkeiten und hofft auf Klarheit durch die Politik, zugleich betonte sie: "Da wo Menschen zusammenkommen, haben wir einfach noch größere Verantwortlichkeiten."

Ihre eigene Position zum Umgang mit der Pandemie formulierte die 53-Jährige in aller Klarheit: "Ich bin geimpft, ich bin für die Impfkampagne, ich bin dafür, dass wir uns gegenseitig unterstützen und schützen, aber das ist meine persönliche Meinung."

Die DFB-Frauen, Spitzenreiter der Gruppe H, schließen das Jahr mit den WM-Qualifikationsspielen am 26. November (16.00 Uhr/ZDF) in Braunschweig gegen die Türkei und vier Tage beim Tabellenzweiten Portugal (19.00/zdf.de) ab. Auch wegen der pandemischen Lage hat Voss-Tecklenburg mit 26 Spielerinnen einen größeren Kader berufen.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.