Vorsicht, Familienkrise: Monopoly-Spiele dauern jetzt noch länger!

Hannah Klaiber
Freie Journalistin

Das legendäre Spiel hat an gemütlichen Feiertagen schon wahre Familienkrisen ausgelöst. Jetzt geht Hasbro noch einen Schritt weiter und bringt eine Version auf den Markt, die noch länger dauern soll als bisher.

Der Familienstreit könnte mit der neuen Monopoly-Version vorprogrammiert sein. (Bild: Hasbro / Amazon)

“Longest Game ever“ – “Längstes Spiel überhaupt“ steht auf dem Deckel des neuen Monopoly-Spiels, das Hersteller Hasbro jetzt exklusiv auf Amazon anbietet. Wie jetzt, das Spiel soll noch länger dauern als die sieben Stunden, die man am letzten Weihnachtsfeiertag schon mit seiner Familie um den Küchentisch saß, bei dem der Vater seinen eigenen Sohn bankrott gesetzt und damit die letzte große Familienkrise ausgelöst hat?

“Ms. Monopoly”: Bei neuem Monopoly-Spiel haben Frauen mehr Geld als Männer

Genau. Noch länger, noch größer und noch dramatischer soll der Spielspaß mit der neuen Monopoly-Ausgabe sein, die mit einem extralangen Spielbrett (und insgesamt 66 kaufbaren Feldern) daherkommt. Und auch die Regeln sind erweitert: Denn selbst durch eine Insolvenz kann sich ein Spieler nicht disqualifizieren. Das Spiel endet erst, wenn jemand jede einzelne Immobilie besitzt - und es sind jeweils drei Versionen im Spiel enthalten!

Die Regeln sind in dieser längeren Version erweitert, aber die meisten Leute kennen die Grundregeln nicht wirklich. (Bild: Hasbro)

Viele spielen Monopoly falsch

Ab sofort ist “Monopoly LONGEST Game Ever“ über Amazon US zu einem Preis von umgerechnet 18,85 Euro zuzüglich Versandkosten erhältlich. Wem das an Krisenpotenzial für die Feiertage noch nicht genug ist, dem sei verraten, dass die meisten Menschen Monopoly sowieso “falsch“ spielen: Besonders beim Straßenkauf oder auf dem “Frei Parken“-Feld werden nicht regelkonforme Spielzüge gemacht.

Hintergrund: Haben wir Monopoly immer falsch gespielt?

Laut Spielregeln nämlich kann nicht nur eine Straße gekauft werden, wenn die eigene Spielfigur auf dem entsprechenden Feld steht, sondern auch dann, wenn eine andere Figur darauf steht, der Spieler die Straße aber nicht kaufen möchte. Beim “Frei Parken“-Feld wird das “Steuergeld“ nicht in der Mitte des Spielfelds abgelegt, sondern an die Bank gezahlt. Kommt die eigene Spielfigur auf “Frei Parken“ zum Stehen, passiert – so Monopoly-Regelwerk– rein gar nichts.Genug Futter für den nächsten Familienstreit bekommen? In diesem Sinne: Merry Christmas!

VIDEO: Peppa Pig hat neue Freunde - Hasbro kauft Entertainment One