Vorlaufsieg über 200 m: Van Niekerk macht nächsten Schritt Richtung Double

SID
Vorlaufsieg über 200 m: Van Niekerk macht nächsten Schritt Richtung Double

Südafrikas 400-m-Weltrekordler Wayde van Niekerk ist bei der Leichtathletik-WM in London problemlos ins Halbfinale über 200 m am Mittwoch (21.55 Uhr MESZ/ARD und Eurosport) eingezogen. Einen Tag vor der mit Spannung erwarteten Entscheidung über die Stadionrunde lief der 25-Jährige als Sieger seines Vorlaufs ohne allzu große Anstrengung 20,16 Sekunden.
Der Jahresweltbeste Isaac Makwala (Botswana), über die doppelte Distanz wohl der härteste Kontrahent van Niekerks, war kurzfristig nicht am Start. Laut Angaben des Weltverbandes IAAF durfte Makwala aus "medizinischen Gründen" auf Weisung des IAAF-Medizin-Delegierten nicht starten. Näheres zu den Umständen war zunächst nicht bekannt.
Der Jamaikaner Yohan Blake, mit 19,26 Sekunden Nummer zwei der "ewigen" Bestenliste, kam als Sieger in seinem Rennen auf 20,39 Sekunden. Der Olympiadritte Christophe Lemaitre (Frankreich) überzeugte als Vorlaufdritter in 20,40 Sekunden nicht. Schnellster in Runde eins war Jereem Richards (Trinidad und Tobago) in 20,05.
Jamaikas Superstar Usain Bolt, der die 200 m zuletzt bei Weltmeisterschaften viermal in Folge gewonnen hatte, war nicht am Start. Der als Weltmeister über 100 m entthronte Bolt hatte frühzeitig seinen Verzicht auf seine Lieblingsstrecke erklärt.
Deutsche Läufer waren nicht am Start. Aleixo Platini Menga (Leverkusen) hatte seine WM-Teilnahme wegen einer Achillessehnen-Verletzung abgesagt, der deutsche Meister Julian Reus (Wattenscheid) lief in London nur über 100 m, dort war er im Vorlauf ausgeschieden.
Van Niekerk und Makwala begegnen sich am Dienstagabend im direkten Duell, das 400-m-Finale wird um 22.50 Uhr MESZ (ARD und Eurosport) gestartet.