Vorläufige Umsatzerlöse von € 28,8 Mio. bei einem bereinigten EBITDA von € 7,6 Mio. (bereinigte EBITDA-Marge von 26,3%) in Q1 2022; Prognose für Geschäftsjahr 2022 bestätigt

Brockhaus Technologies AG / Schlagwort(e): Quartals-/Zwischenmitteilung/Vorläufiges Ergebnis
Vorläufige Umsatzerlöse von € 28,8 Mio. bei einem bereinigten EBITDA von € 7,6 Mio. (bereinigte EBITDA-Marge von 26,3%) in Q1 2022; Prognose für Geschäftsjahr 2022 bestätigt

13.05.2022 / 16:08 CET/CEST
Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Brockhaus Technologies AG: Vorläufige Umsatzerlöse von € 28,8 Mio. bei einem bereinigten EBITDA von € 7,6 Mio. (bereinigte EBITDA-Marge von 26,3%) in Q1 2022; Prognose für Geschäftsjahr 2022 bestätigt

Frankfurt am Main, 13. Mai 2022.

Die Brockhaus Technologies AG (BKHT, ISIN: DE000A2GSU42, „Brockhaus Technologies“) hat im ersten Quartal 2022 vorläufige Umsatzerlöse von € 28,8 Mio. erzielt, was einem Wachstum von +166% ggü. dem Vorjahreszeitraum Q1 2021 entspricht. Das bereinigte EBITDA stieg um +844% ggü. dem Vorjahr auf € 7,6 Mio. und entspricht somit einer bereinigten EBITDA-Marge von 26,3% (Q1 2021: 7,4%). Dieser Anstieg ist maßgeblich getrieben von dem Umsatz- und Ergebnisbeitrag der Bikeleasing in Q1 2022. Im Vergleichszeitraum Q1 2021 gehörte Bikeleasing noch nicht zu Brockhaus Technologies.

Wie am 2. Mai 2022 im Rahmen der Veröffentlichung des Jahresabschlusses kommuniziert, erwartet Brockhaus Technologies für das Geschäftsjahr 2022 Umsatzerlöse zwischen € 140 – 150 Mio. bei einer bereinigten EBITDA-Marge von 35%.

Die in dieser Mitteilung genannten Finanzkennzahlen sind vorläufig und ungeprüft. Die Quartalsmitteilung Q1 2022 der Brockhaus Technologies wird am Montag, den 16. Mai 2022 veröffentlicht. Der Earnings Call Q1 2022 ist für Dienstag, den 17. Mai 2022, um 17.00 Uhr CET angesetzt.

Das EBITDA ist definiert als Ergebnis vor Zinsen, Ertragsteuern und Abschreibungen, bereinigt um Kosten des Erwerbs von Tochterunternehmen, aufwandswirksam zu erfassende Kosten von Eigenkapitalmaßnahmen und anteilsbasierte Vergütungsaufwände. Sowohl die Umsatzerlöse als auch das EBITDA sind außerdem um Effekte aus Kaufpreisallokationen (PPA) bereinigt. Für weitere Informationen zu alternativen Leistungskennzahlen wird auf Seite 86ff. unseres Geschäftsberichts 2021 verwiesen.

Kontakt:

Brockhaus Technologies – Paul Göhring
Phone: +49 69 20 43 40 90
Fax: +49 69 20 43 40 971
E-Mail: ir@brockhaus-technologies.com

13.05.2022 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:

Deutsch

Unternehmen:

Brockhaus Technologies AG

Thurn-und-Taxis-Platz 6

60313 Frankfurt am Main

Deutschland

Telefon:

+49 (0)69 2043 409 0

Fax:

+49 (0)69 2043 409 71

E-Mail:

info@brockhaus-technologies.com

Internet:

https://www.brockhaus-technologies.com/

ISIN:

DE000A2GSU42

WKN:

A2GSU4

Börsen:

Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, München, Stuttgart, Tradegate Exchange

EQS News ID:

1352519


 

Ende der Mitteilung

DGAP News-Service

show this
show this
Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.