Der Vorhang fällt: Kaka hängt die Schuhe an den Nagel

Schluss. Aus. Vorbei. Ex-Weltfußballer Kaka nimmt nach der Station in Orlando kein neues Angebot an und kehrt dem aktiven Profifußball den Rücken.

Ex-Weltfußballer Kaka hat seinen Rücktritt offiziell bekannt gegeben. Am Sonntag schrieb der ehemalige brasilianische Nationalspieler via Instagram: "Es war mehr, als ich mir jemals hätte vorstellen können. Danke! Jetzt bin ich bereit für die nächste Reise."

Der Vertrag des Weltfußballers von 2007 bei Orlando City war nach dem Ende der aktuellen Saison ausgelaufen. Eine Verlängerung in der MLS hatte er schon vor einiger Zeit ausgeschlossen. "Ich habe mich aber noch nicht vom Fußball verabschiedet. Ich möchte mir Zeit nehmen, um darüber nachzudenken", gab er damals bekannt. Zuletzt gab es noch Gerüchte, der 35-Jährige könnte in die Chinese Super League wechseln und dort seinen Karriereabend verbringen.

Kaka spielte in Europa für den AC Mailand (2003-2009 und 2013-2014) und Real Madrid und konnte während dieser Stationen zahlreiche Titel feiern. Mit Milan gewann er im Jahr 2007 die Champions League. Für die Selecao bestritt er über 90 Einsätze und errang bei der WM 2002 den Weltmeistertitel.

Was der Brasilianer für die Zeit nach seiner Karriere geplant hat, ist noch nicht bekannt. Medienberichten zufolge könnte er vor einem Engagement bei den Rossoneri stehen. "Ich bereite mich darauf vor, weiter im Fußball zu arbeiten", sagte Kaka dem TV-Sender Globo. Er wolle eine Rolle "zwischen dem Feld und einem Verein" einnehmen, etwa als "Manager oder Sportdirektor".