Vorfall in Florida: Alligator verpasst Alligatorenfänger eine Kopfnuss

Ein Alligator gab den Kampf gegen drei Männer nicht kampflos auf. (Bild: Screenshot Twitter/ NBC4 Columbus)

Im US-Bundestaat Florida wurde in einer Wohngegend ein Alligator entdeckt. Als Polizisten das wilde Tier einfangen wollten, gab es sich aber nicht kampflos geschlagen.

Ein Video auf dem Twitter-Account des US-Nachrichtensenders „NCBC 4 Columbus“ zeigt, wie ein Alligatorenfänger mit einem Alligatoren kämpft. Eigentlich ist es ein ungleicher Kampf, denn das Tier wurde bereits mit Kabelbindern fixiert. Der Mann testet, ob der Alligator richtig zugeschnürt ist und klatscht ihm dabei immer wieder aufs Maul.

Dadurch wurde das Tier offenbar ordentlich sauer, denn als der Mann es dann mit zwei Polizisten auf die Ladefläche eines Pick-ups heben will, passiert es: Der Alligator versucht mit letzter Kraft zu entkommen und haut seinem Peiniger dabei mit voller Wucht sein Maul gegen den Kopf. Der geht benommen zu Boden.


„Ein Alligator, der durch eine zentrale Wohngegend in Florida wanderte, verpasste einem Alligatorenfänger eine Kopfnuss und knockte ihn beim letzten Versuch, zu entkommen, aus.“

Durch die Wucht des Schlages fliegt dem Mann die Sonnenbrille vom Kopf, im Hintergrund hört man, wie eine Frau erschrocken aufschreit. Ein weiteres Video, das bei Instagram hochgeladen wurde, zeigt den Vorfall noch mal aus einer anderen Perspektive.


„Alligator in meiner Nachbarschaft haut einen Alligatorenfänger um (es hat ihn eiskalt erwischt).“