Vorbereitungen für Hamburgs letzte Hanseboot laufen

dpa-AFX

HAMBURG (dpa-AFX) - Die Vorbereitungen für die letzte Ausgabe der Messe Hanseboot in Hamburg laufen auf Hochtouren. Am Donnerstag werden zwei besonders eindrucksvolle Boote mit Kränen bewegt: Die größte Motorjacht mit über 15 Metern Länge, der Expresskreuzer Targa 46 CFC-AD (370 PS), soll zu ihrem Stellplatz gebracht werden. Auch das einzige Hausboot (Nomadream 1200 F Waterhome) soll seinen Platz einnehmen.

Das werden nicht die einzigen Höhepunkte der Ausstellung vom 28. Oktober bis 5. November sein. Rund 520 Aussteller wollen die Welt des Wassersports präsentieren, wie die Hamburg Messe ankündigte.

Erst Ende September hatte Messechef Bernd Aufderheide überraschend das Aus der Traditionsmesse angekündigt. Er begründete die Entscheidung mit rückläufigen Aussteller- und Besucherzahlen und dadurch entstehenden Verlusten für die städtische Messegesellschaft. 2016 ließen sich nur noch 60 000 Besucher locken, zu Spitzenzeiten waren es mehr als 100 000.