RTL-Soap: GZSZ-Star: "Am Steuer flippe ich regelmäßig aus"

Schauspielerin Chryssanthi Kavazi 28

Gute Zeiten für Chryssanthi Kavazi: Als sie die Zusage für ein festes Engagement in Deutschlands beliebtester Vorabendserie bekam, ging für sie ein Traum in Erfüllung. Warum sie beim Autofahren ganz Griechin ist und wieso sie ihr Geld zusammenhält (nur bei Schuhen wird sie schwach), verrät die 28-Jährige im Interview.

Sie waren im Urlaub. Wohin hat es Sie verschlagen?

Chryssanthi Kavazi: Ich war mit meinen Freundinnen in Barcelona, nur ein paar Stunden nachdem der schreckliche Anschlag passierte. Ich hatte auch erst überlegt, ob ich überhaupt fliegen soll, aber dann dachte ich mir, dass diese Einschränkungen genau das sind, was mit solchen Taten erreicht werden soll. Es war schon ein komisches Gefühl, dort kurz nach dieser Katastrophe hinzufliegen. Wir haben dann den Unglücksort besucht und dort eine kleine Andacht gehalten.

Sie sind seit Ihrer Kindheit Fan der Serie, seit Juni sind Sie selbst bei "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" (GZSZ) zu sehen. Wurden Sie, wie es am GZSZ-Set üblich ist, mit einem Streich im neuen Team willkommen geheißen?

Bisher noch nicht, obwohl mein Kollege Jörn Schlönvoigt mich immer versucht zu ärgern.

Inwiefern?

Wir haben da so ein kleines Spielchen, mit dem ich allerdings begonnen habe. Wir versuchen, uns immer gegenseitig zu erschrecken. Letztens hat er 15 Minuten in meiner Garderobe verharrt, um mich dann zu schocken. Ich denke, ich habe noch Welpenschutz, aber da kommt sicher noch ein Streich auf mich zu.

Hatten Sie je Bedenken, dass ein Soap-Image auch s...

Lesen Sie hier weiter!