Vor Kreta: Mehr als 1,3 Tonnen Cannabis aufgebracht

Griechische Fahnder haben an Bord eines syrischen Fischerbootes mehr als 1,3 Tonnen Cannabis sichergestellt. In einer spektakulären Aktion wurden vier mutmaßliche Drogenhändler, alle Syrer, festgenommen. Nach Angaben der Küstenwache sei das Boot seit Tagen beobachtet worden. Die französische Zollbehörde hatte den Tipp gegeben. Rund 40 Seemeilen südlich vor Kreta schlugen die Fahnder von zwei Schnellbooten der griechischen Küstenwache zu. Das Boot wurde in den Hafen der kretischen Stadt Ierapetra gebracht. Die Drogenfracht hat einen Wert von ca. 15 Millionen Euro. Die Aktion wurde von der griechischen Küstenwache gefilmt.