Vonovia SE: Investitionsplan für Europa - Vonovia und EIB unterzeichnen Kreditlinie zur Finanzierung von energetischen Modernisierungen im Wohnungsbestand (News mit Zusatzmaterial)

DGAP-News: Vonovia SE / Schlagwort(e): Finanzierung

14.07.2017 / 11:01
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.


   



PRESSEMITTEILUNG

Bochum, 14. Juli 2017

Investitionsplan für Europa - Vonovia und EIB unterzeichnen Kreditlinie zur Finanzierung von energetischen Modernisierungen im Wohnungsbestand

Die Vonovia SE und die Europäische Investitionsbank (EIB) haben einen Kreditvertrag in Höhe von 300 Millionen Euro abgeschlossen. Der Kredit der EU-Bank, der über Garantien aus dem Europäischen Fonds für strategische Investitionen (EFSI) ermöglicht wird, soll zur anteiligen Finanzierung von energieeffizienten Modernisierungsmaßnahmen im Wohnungsbestand der Immobiliengesellschaft verwendet werden. Die Garantiefazilität EFSI ist eine tragende Säule des Investitionsplans für Europa (IPE), in dem die EU-Bank und die Europäische Kommission strategische Partner sind, und in dessen Rahmen die Finanzierungen der EU-Bank die Wettbewerbsfähigkeit der europäischen Wirtschaft stärken.

Die Struktur der unbesicherten Finanzierung bietet Vonovia ein hohes Maß an Flexibilität zu sehr günstigen Konditionen. Das EIB-Darlehen mit einer Laufzeit von acht Jahren ist Teil eines umfassenden Modernisierungs- und Ausbauprogramms der Vonovia.

EIB-Präsident Werner Hoyer hob hervor: "Mit unserem Kredit wollen wir die Modernisierung des Wohnungsbestands von Vonovia fördern und damit einen deutlichen Beitrag zum Klimaschutz leisten, denn die Reduzierung der Treibhausgase spielt für uns als EU-Bank eine herausragende Rolle. Die Mittel, die wir mit Unterstützung des Investitionsplans für Europa bereitstellen, fließen direkt in die energetische Sanierung tausender Vonovia-Wohnungen in Nordrhein-Westfalen und darüber hinaus. Ich freue mich besonders, dass wir mit Vonovia jetzt erstmals ins Geschäft gekommen sind, denn die finanzierten Energieeffizienzmaßnahmen werden nicht nur zu einer Reduzierung des Energieverbrauchs und damit letztendlich zu einer Senkung der Nebenkosten für die Mieter führen, sie erhalten und schaffen auch neue Jobs. Das zeigt, dass Klimaschutz und Wirtschaft eng Hand in Hand gehen."

Vonovia-Finanzvorstand Stefan Kirsten erklärte: "Wir investieren in die Zukunft unserer Bestände. Dabei sind Klimaschutzziele und der demografische Wandel Entwicklungen, für die wir als Wohnungsunternehmen maßgeblich zu Lösungen beitragen. Wir freuen uns unsere energetischen Modernisierungsziele auch mit Hilfe der Finanzierungsmittel der EIB umsetzen zu können. Die nachhaltige Investitionsstrategie wird so von Vonovia weiterunterstützt. Davon profitieren nicht nur unsere Kunden, sondern die ganze Gesellschaft".

Der für Arbeitsplätze, Wachstum, Investitionen und Wettbewerbsfähigkeit zuständige Vizepräsident der Europäischen Kommission, Jyrki Katainen, erklärte hierzu: "Die Modernisierung von Wohneinheiten, um neueste Energieeffizienzstandards zu erfüllen, ist ein Prozess, der Investitionen erfordert. Hier kann der Europäische Fonds für Strategische Investitionen eine wichtige Rolle übernehmen. Die heutige Transaktion ist eine weitere Demonstration für die wichtige Unterstützungs-Rolle der EU, um Investitionen in Gang zu setzen, die unser übergeordnetes Ziel zu erreichen helfen, nämlich den Klimaschutz zu stärken, und gleichzeitig den Lebensstandard tausender Familien zu verbessern."

Hintergrundinformationen:

Über Vonovia

Die Vonovia SE ist Deutschlands führendes bundesweit aufgestelltes Wohnungsunternehmen. Heute besitzt Vonovia rund 355.000 Wohnungen in allen attraktiven Städten und Regionen in Deutschland. Der Portfoliowert liegt bei rund 29,6 Mrd. EUR. Vonovia stellt dabei als modernes Dienstleistungsunternehmen die Kundenorientierung und Zufriedenheit seiner Mieter in den Mittelpunkt. Ihnen ein bezahlbares, attraktives und lebenswertes Zuhause zu bieten, bildet die Voraussetzung für eine erfolgreiche Unternehmensentwicklung. Daher investiert Vonovia nachhaltig in Instandhaltung, Modernisierung und den seniorenfreundlichen Umbau der Gebäude. Zudem wird das Unternehmen zunehmend neue Wohnungen durch Nachverdichtung und Aufstockung bauen.

Seit 2013 ist das in Bochum ansässige Unternehmen börsennotiert, seit September 2015 im DAX 30 gelistet. Zudem wird die Vonovia SE in den internationalen Indizes STOXX Europe 600, MSCI Germany, GPR 250 sowie EPRA/NAREIT Europe geführt. Vonovia beschäftigt rund 8.100 Mitarbeiter.

Zusatzinformationen:

Zulassung: Regulierter Markt / Prime Standard, Frankfurter Wertpapierbörse
ISIN: DE000A1ML7J1
WKN: A1ML7J
Common Code: 094567408
Sitz der Vonovia SE: Düsseldorf, Deutschland, Amtsgericht Düsseldorf, HRB 68115
Verwaltung der Vonovia SE: Philippstrasse 3, 44803 Bochum, Deutschland

Die Europäische Investitionsbank (EIB) ist die Einrichtung der Europäischen Union für langfristige Finanzierungen. Ihre Anteilseigner sind die Mitgliedstaaten der EU. Die Bank vergibt langfristige Finanzierungen für tragfähige Projekte, die den Zielen der EU entsprechen.

Der Investitionsplan für Europa
Die EU-Staats- und Regierungschefs haben im Dezember 2014 entschieden, in Europa eine Investitionsoffensive im Volumen von 315 Milliarden Euro zu starten. Die EU-Staaten reagieren mit der Initiative auf die anhaltende Investitions- und Innovationsschwäche in der Gemeinschaft. Die EIB-Gruppe, bestehend aus der Europäischen Investitionsbank (EIB) und dem Europäischen Investitionsfonds (EIF), übernimmt in der Investitionsoffensive eine zentrale Rolle. Durch Garantien, die aus dem "Europäischen Fonds für Strategische Investitionen" (EFSI) stammen, werden EIB und EIF in die Lage versetzt, mehr Risiko in Projekten zu übernehmen, damit private Geldgeber in diese Projekte einsteigen. Bislang wurden mit Hilfe des Garantieinstruments EFSI Transaktionen im Volumen von 39 Milliarden Euro angestoßen, die Gesamtinvestitionen von 209,1 Milliarden Euro auslösen werden. Flankiert wird EFSI von einem neuen Beratungsdienst EIAH, der es öffentlichen und privaten Projektbetreibern ermöglicht, ihre Investitionsvorhaben professioneller zu strukturieren. Darüber hinaus sieht die Investitionsoffensive vor, das Regulierungsumfeld in Europa investitionsfreundlicher zu gestalten, besonders in den Bereichen Digital, Energie und Kapitalmarkt.

Pressekontakt:

Vonovia:
Klaus Markus
Leiter Konzernkommunikation
T +49 234 / 314 - 1149
klaus.markus@vonovia.de

EIB:
Christof Roche, c.roche@eib.org, Tel.: +352 43 79 89013 / Mobile: +32 479 65 05 88
Website: www.eib.org/press - Pressestelle: +352 4379 21000 - press@eib.org
Folge uns aus Twitter @eib
 


Zusatzmaterial zur Meldung:

Dokument: http://n.eqs.com/c/fncls.ssp?u=PIUOFILSLF
Dokumenttitel: PM_Investment Plan für Europa_DE


14.07.2017 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de


Sprache: Deutsch
Unternehmen: Vonovia SE
Universitätsstraße 133
44803 Bochum
Deutschland
Telefon: +49 234 314 1609
Fax: +49 234 314 2995
E-Mail: investorrelations@vonovia.de
Internet: www.vonovia.de
ISIN: DE000A1ML7J1
WKN: A1ML7J
Indizes: DAX
Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange


 
Ende der Mitteilung DGAP News-Service


show this