Vonovia-Aktie: Zeit, All-in zu gehen!

Vonovia
Vonovia

Bei der Vonovia-Aktie (WKN: A1ML7J) ist der Aktienkurs weiterhin sehr, sehr tief. Während ich diese Zeilen schreibe, befindet er sich auf einem Kursniveau von 36,20 Euro, was deutlich preiswerter ist als noch vor Wochen und Monaten. Natürlich ist das auch auf den Dividendenabschlag zurückzuführen. Aber lass uns auf ein paar Zahlen zum Vergleich schauen.

Noch Ende November lag der Aktienkurs bei über 52 Euro. Das heißt, dass die Vonovia-Aktie seitdem rund 30 % ihres Wertes verloren hat. Wenig ist das nicht. Wobei durch den Ukraine-Konflikt, die Aussicht auf steigende Zinsen und eine anziehende Inflation sich das Umfeld natürlich verändert hat.

Trotzdem sind mit der Hauptversammlung und einigen Äußerungen des Top-Managements neue Erkenntnisse dazugekommen. Für mich ist es an der Zeit, jetzt ein All-in bei der Vonovia-Aktie in Erwägung zu ziehen. Was hieße: die Position noch einmal bedeutend aufzustocken.

Vonovia-Aktie: Gründe, für ein All-in!

Durch den sinkenden Aktienkurs ist die Vonovia-Aktie nun preiswerter bewertet. Das Kurs-FFO-Verhältnis liegt zum Beispiel bei unter 17, was für die defensive Klasse als Wohnimmobilienkonzern preiswert erscheint. Entscheidend ist jedoch, dass das Management für die nahe Zukunft weiterhin einen optimistischen Ausblick skizziert.

Noch am Tag der Hauptversammlung sprach der CEO von Vonovia, Rolf Buch, davon, dass man sogar mit einer steigenden Dividende rechne. Der DAX-Wohnimmobilienkonzern wolle in Zukunft 70 % der Funds from Operations für die Ausschüttung verwenden. Gleichzeitig prognostizierte man ein Wachstum bei den Funds from Operations in Höhe von 20 % im Vergleich zum Vorjahr durch die Übernahme der Deutsche Wohnen. Das wiederum kann ein solches Wachstum ermöglichen.

Eine wachsende Dividende wäre für mich ein Grund, jetzt bei der Vonovia-Aktie noch einmal eine Schippe draufzulegen. Gemessen an den zuvor ausgezahlten 1,66 Euro je Aktie läge die Dividendenrendite sowieso bereits bei fast 4,6 %. Wenn es noch dazu ein moderates, beständiges Ausschüttungswachstum gibt, erhalten wir über nah oder fern 5 % Dividendenrendite. Für einen defensiven, zeitlosen Wohnimmobilienkonzern sind das interessante Werte.

Zumal ein Ausschüttungsverhältnis von 70 % eine nachhaltige Basis wäre. Und das Top-Management der Vonovia-Aktie in Aussicht stellt, dass die Dividende aufgrund eines operativen Wachstums steigt. Auf dieser Grundlage wittere ich jedenfalls langfristig solide Renditen und ein gutes Chance-Risiko-Verhältnis.

Für mich: Zeit für einen Nachkauf

Deshalb nutze ich die günstigere Chance bei der Vonovia-Aktie ein weiteres Mal. Die defensive Klasse und der sinkende Aktienkurs sind kurzfristig ein Segen. Das ermöglicht es, eine defensive DAX-Aktie zu einem günstigen Preis und mit einer hohen Dividendenrendite zu erhalten. Natürlich ist nicht alles optimal, es gibt auch Risiken, zum Beispiel die Verschuldung des Wohnimmobilienkonzerns. Alles in allem sehe ich das Chance-Risiko-Verhältnis jedoch derzeit positiv.

Der Artikel Vonovia-Aktie: Zeit, All-in zu gehen! ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt Aktien von Vonovia. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Motley Fool Deutschland 2022

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.