Vonovia-Aktie: Starkes Interesse, nur nicht an der Aktie!

Vonovia
Vonovia

Bei der Vonovia-Aktie (WKN: A1ML7J) ist der Kurs weiterhin sehr, sehr niedrig. Mit Blick auf ein Kursniveau von 28,74 Euro liegen wir noch immer verdächtig nahe am 52-Wochen-Tief von knapp unter 27 Euro. Das bedeutet, dass wir uns in der Nähe eines Tiefs befinden, von dem der DAX-Wohnimmobilienkonzern sich nicht so recht wieder berappeln kann.

Jetzt strebt das Management der Vonovia-Aktie signifikante Veränderungen an, unter anderem durch einen Teilverkauf des eigenen Portfolios. Ein hohes Interesse ist weiterhin vorhanden. Aber kann das auch den Aktienkurs wieder auf Trab bringen?

Vonovia-Aktie: Starkes Interesse an den Immobilien!

Das Management der Vonovia-Aktie rund um CEO Rolf Buch möchte 66.000 Einheiten aus dem Immobilienportfolio veräußern. Dabei visiert man einen Verkaufspreis von 13 Mrd. Euro an. Das ist ein solider Wert, mit dem man die bilanzielle Situation und insbesondere die kurzfristige Verschuldung ein wenig eindämmen möchte.

Aber der entscheidende Punkt ist: CEO Rolf Buch bewertet das Interesse an den zum Verkauf stehenden Immobilien als hoch an. Das bedeutet, dass es im hiesigen Markt offenbar eine andere Ausgangslage gibt als im US-Markt. Dort brechen die Bewertungen von Immobilien jetzt ein. Entscheidend dürfte das insbesondere für Vonovia sein, um einen möglichst hohen Verkaufspreis für die eigenen Einheiten durchzusetzen.

Man habe sogar selten so ein starkes Interesse an den eigenen Immobilien gesehen, wird der CEO der Vonovia-Aktie von Bloomberg zitiert. Deshalb sehe man kein Crash-Risiko für den hiesigen Markt von Wohnimmobilien. Das ist eine Perspektive.

Trotzdem: Der Markt verändert sich fundamental

Im Endeffekt ist das eine wichtige Perspektive mit Blick auf die Vonovia-Aktie und die angestrebte Transaktion. Vielleicht sollte sich das Management trotzdem etwas beeilen, was den Verkauf angeht. Diese Momentaufnahme muss nicht unbedingt haltbar sein, der Markt verändert sich schließlich fundamental aufgrund der steigenden Zinsen, auch in Deutschland und Europa.

Ein fundamental anderer Markt kann daher auch für die Vonovia-Aktie von Bedeutung sein. Aber das Interesse an der Aktie dürfte woanders herkommen müssen: Aus einem Value-Blickwinkel heraus. Entscheidend ist, dass das Management jetzt die bilanzielle Situation auf Vordermann bringt und wieder ein größeres Wertversprechen abgibt. Dann kann auch ein Kurs-FFO-Verhältnis um ca. 12 mit fast 6 % Dividendenrendite überaus interessant sein. Im Zweifel geht es schließlich nicht um den Wert des Portfolios, sondern um die regelmäßigen Umsätze und Funds from Operations durch das bestehende Portfolio. Schafft es das Management mit den 13 Mrd. Euro daher die bilanzielle Struktur zu verbessern, wäre das mein Ansatz für den Turnaround.

Der Artikel Vonovia-Aktie: Starkes Interesse, nur nicht an der Aktie! ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt Aktien von Vonovia. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Motley Fool Deutschland 2022