Ist die Vonovia-Aktie mehr als nur die Dividende?

Vonovia
Vonovia

Es ist eine spannende Frage, ob die Vonovia-Aktie (WKN: A1ML7J) mehr ist als nur die Dividende. Wenn wir jedenfalls die zuletzt ausgewiesene Jahresdividende in Höhe von 1,66 Euro mit einem aktuellen Aktienkurs von 28,46 Euro ins Verhältnis setzen, so erhalten wir 5,83 % Dividendenrendite. Das bedeutet, dass es wirklich eine Menge Potenzial bei dieser Kennzahl gibt.

Aber denken wir die Frage weiter. Im Endeffekt sollte die Investitionsthese mehr sein als bloß die Dividende. Schauen wir daher einmal, was die Vonovia-Aktie ansonsten zu bieten hat.

Vonovia-Aktie: Mehr als nur die Dividende?

Es gibt jedenfalls ein gewisses Mehr als nur die Dividende. Wenn wir jetzt auf die Vonovia-Aktie schauen, so erkennen wir: Bei Funds from Operations je Aktie in Höhe von 2,15 Euro gibt es ein Ausschüttungsverhältnis von ca. 77,2 %. Das bedeutet, dass wir hier noch Potenzial sehen. Dieses Potenzial wiederum könnte anderweitig verwendet werden.

Aber es gibt auch andere Möglichkeiten, die Frage zu beantworten. Durch die Übernahme der Deutsche Wohnen kletterten die Funds from Operations je Aktie im ersten Quartal auf 0,73 Euro. Das bedeutet, dass es ein niedrigeres Ausschüttungsverhältnis geben könnte. Im Geschäftsjahr 2022 womöglich von unter 60 %. Sprich: Selbst mit 5,8 % Dividendenrendite würde dann lediglich knapp mehr als die Hälfte für die Dividende verwendet.

Die Vonovia-Aktie hat jedoch auch ansonsten ein Quäntchen mehr zu bieten. Zum Beispiel ein eher defensives, zeitloses Geschäftsmodell. Wohnimmobilien in starken Metropolregionen ist ein zeitloser Ansatz, der eigentlich immer funktioniert. Ein gewisses Wachstum zum Beispiel durch Neuvermietung könnte außerdem mittel- bis langfristig ein operatives Wachstum, Dividendenwachstum und eine günstigere Bewertung ermöglichen.

Insofern sehen wir: Ja, die Vonovia-Aktie ist mehr als bloß die Dividende. Aber neben der Chance existieren weiterhin die bekannten Risiken. Blicken wir auch auf die Details.

Chance zu vertretbaren Risiken

Die Vonovia-Aktie ist selbst für eine hohe Dividende jetzt vergleichsweise hoch verschuldet. Wobei es für einen Wohnimmobilienkonzern nicht unbedingt ungewöhnlich ist. Schließlich gibt es einen gewissen Kredithebel, der in dieser Branche übrig ist. Doch ist es auch mangelnde Pricing-Power, die die Investoren vom Wohnimmobilienkonzern zieht.

Aber trotzdem ist die Frage, wie diese Bewertung bei den Risiken passt. Die Vonovia-Aktie ist nicht nur mit 5,8 % Dividendenrendite, sondern auch mit einem Kurs-FFO-Verhältnis von unter 10 bewertet. Für mich sind diese Risiken daher durchaus ausreichend eingepreist. Aber entscheide selbst, wie du das siehst.

Der Artikel Ist die Vonovia-Aktie mehr als nur die Dividende? ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt Aktien von Vonovia. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Motley Fool Deutschland 2022

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.