Stammen Tintenfische aus dem All?

Kraken und andere Tintenfischarten unterscheiden sich stark von allen anderen Tieren auf der Erde. (Bild: Getty Images)

Eine Gruppe von Forschern hat eine verblüffende Theorie zur Herkunft der Tintenfische aufgestellt.

Die wissenschaftliche Abhandlung, die in der Fachpublikation „Progress in Biophysics and Molecular Biology“ veröffentlicht wurde und an der über 30 Forscher beteiligt waren, legt nahe, dass Kopffüßer wie Tintenfische und Oktopusse vor Millionen von Jahren von einem fremden Planeten auf die Erde gelangt sind. Ausgangspunkt für die Theorie ist die ungewöhnlich komplexe DNA der vielarmigen Meeresbewohner.

„Beweise für die Rolle von extraterrestrischen Viren in der terrestrischen Evolution wurden kürzlich plausibel in den Genen und der Transkriptom-Sequenzierung von Kopffüßern angedeutet“, heißt es in der Arbeit. „Das Genom des Oktopus zeigt ein erstaunliches Komplexitätslevel mit 33.000 Protein-Codierungsgenen – das sind mehr, als der Homo Sapiens besitzt.“ Bereits 2015 hatten Forscher aus Japan und den USA das Erbgut von Kraken aufgrund ihrer „bizarren Fähigkeiten und Eigenschaften“ im Fachjournal „Nature“ mit dem von Außerirdischen verglichen.

Ein Tiefsee-Oktopus (Bild: Bill Chadwick/Oregon State University, ROV Jason, Woods Hole Oceanographic Institution via AP)

„Ihre großen Hirne und ausgeklügelten Nervensysteme, ihre kameraartigen Augen, beweglichen Körper und ihre augenblickliche Tarnung durch die Fähigkeit, ihre Farbe und Form zu ändern sind nur einige der bemerkenswerten Eigenschaften, die plötzlich in der Evolutionsgeschichte auftreten“, erklären die Wissenschaftler in der aktuellen Abhandlung mit Hinblick darauf, dass dieses plötzliche Aufkommen komplexer und intelligenter Organismen durch außerirdische Einflüsse entstanden sein könnte.

Ihre Theorie ist, dass kältekonservierte Tintenfisch-Eier mit einem Eiskometen auf die Erde kamen, der vor mehreren hundert Millionen Jahren ins Meer stürzte. Die Vermutung, dass biologisches Material von anderen Planeten in der Erschaffung und Entwicklung des Lebens auf der Erde eine Rolle gespielt haben könnte, kam schon früher auf. Bis heute lässt sich nicht sicher zurückverfolgen, wie die Erd-Organismen entstanden sind.