Von wegen Schnäppchen: Vorsicht am Black Friday!

Nicht bei jedem Sale sparen Sie Geld (Bild: ddpimages)

Online-Shopper fiebern dem Black Friday am 24. November schon entgegen. Dabei ist am Tag der Online-Schnäppchen längst nicht alles ein guter Deal, was auf den ersten Blick wie einer aussieht. Und manche Shops, die ihre Waren anbieten, gibt es in Wahrheit gar nicht.

Das Vergleichsportal “guenstiger.de” hat sich die Black-Friday-Verkäufe des vergangenen Jahres angeschaut und geprüft, ob die Kunden dabei wirklich so gut weggekommen sind, wie sie wohl angenommen haben. Das erstaunliche Ergebnis: Ein wirkliches Schnäppchen haben die Kunden nur bei jedem zweiten Kauf gemacht.

Ganz vorne liegt dabei Saturn, wo die Waren am Black Friday im Durchschnitt 14 Prozent billiger waren als anderswo. Danach kommen Amazon und Comtech mit 13 Prozent. In 24 Prozent der Fälle wurden die angeblichen Sonder-Angebote ganz einfach zum üblichen Marktpreis angeboten. Jedes vierte so gepriesene Schnäppchen war sogar teurer als bei der Konkurrenz.

Lesen Sie auch: H&M warnt vor Fake-Gutscheinen

“Guenstiger.de” rät Shopping-Willigen daher dazu, lieber bei der Cyber-Monday-Party am 27. November zuzuschlagen. Auch wenn die Rabatte tatsächlich nicht so groß sind, wie behauptet, ist der Großteil der Waren dann trotzdem noch günstig.

Das Portal “Futurezone.at“ warnt, dass sich jedoch auch diese Rabatt-Aktionen bei Online-Shops als Fake entpuppen können. Warnzeichen seien etwa besonders hohe Reduzierungen und Vorauskasse als einzige Bezahlmöglichkeit.

Preise vergleichen lohnt sich
Um auf Nummer sicher zu gehen, sollte man vor dem Kauf den normalen Verkaufspreis checken und den Shop in eine Suchmaschine eingeben um herauszufinden, ob er schon einmal als Fake-Shop erkannt worden ist. Wer erst im Nachhinein bemerkt, dass auf einen Fake-Shop hereingefallen ist, kann versuchen, die Überweisung bei der Bank rückgängig zu machen und bei der Polizei Strafanzeige stellen.

Einige Portale bieten übrigens bereits schon im Vorfeld des Black Friday Rabattaktionen an:  Amazon etwa veranstaltet bis 20. November den Countdown zur Cyber-Monday-Woche. Auch ebay startet bereits jetzt mit zahlreichen Angeboten, so gibt es im Rahmen der „Wow!”-Angebote etwa das aktuelle Apple MacBook Air in 13 Zoll mit 128 Gigabyte SSD-Speicher für nur 866 Euro – der aktuell günstigste Kurs laut des Online-Preisvergleichsportals idealo.de.

Yahoo! Finanzen präsentiert die vielversprechendsten Schnäppchen, sobald Informationen zu den besten Black-Friday-Deals vorliegen. Tipp: Einige Händler verlängern ihre Angebote auch über das gesamte Wochenende zu „Black Weekend“-Deals.