Von sexy bis kuschelig: Die schönsten Strickkleider für den Herbst

Bei den Labels Salvatore Ferragamo (l.) und Cushnie et Ochs wird deutlich, Strickkleider müssen nicht unbedingt bunt geringelt sein. (Bild: ddp Images)

Nicht nur gestrickte Mützen, Schals und dicke Pullover sind unverzichtbare Begleiter im Winter – in dieser Saison möchte kein Fashion-Fan auf Strickkleider verzichten. Die Designs sind überraschend vielfältig und sogar ausgehtauglich.

Strick und Kleid – beides gehört im Winter einfach zusammen. Und in diesem Jahr ist die Auswahl stylischer Strickkleider besonders groß – und besonders schön. Denn die Label bieten für jeden Geldbeutel Modelle an, die nicht nur für einen Couchabend, sondern auch für das Büro und sogar eine schicke Bar ideale Begleiter sind.

Casual ist das Hauptthema für Strickkleider. Denn natürlich bietet es sich an, Strick in weiche, fließende Formen und gemütliche Schnitte zu übersetzen. Und so entwerfen die Designer eine Vielzahl von Strickkleidern, die mit geraden Schnitten und einer eher weiten Passform perfekt zu Boots, Turnschuhen und mit einer dicken Strumpfhose oder Leggings getragen werden können.

Dicke Zopfmuster sind ein Must-have dieser Saison, das gilt auch für Winterkleider. Grau und Schwarz bleiben dabei beliebte Farben. Doch warum nicht mal strahlen? Knallige Rot-, Grün- und Gelbtöne sind in dieser Saison ebenfalls reihenweise zu finden und machen aus einem schlichten Strickkleid ein Fashion-Statement. Auch gemusterte Kleider sind eine willkommene Abwechslung. Genauso wie Varianten mit Rollkragen, die sehr edel aussehen können.

Besonders schön: Strickkleider stehen auch kurvigeren Frauen ausgezeichnet. Idealerweise sind große Größen tailliert, das sorgt für eine schöne Silhouette. Aber auch gerade Schnitte können toll aussehen, solange das Kleid keine Glockenform hat.

Strickkleider müssen dabei nicht immer aus dicker Wolle gemacht sein, auch zarte, feine Strick-Dresses können – draußen natürlich unter einem warmen Mantel versteckt – ideal für eine Party oder eine andere elegante Abendveranstaltung sein. „50 Shades of Grey“-Star Dakota Johnson präsentiert ein besonders schönes Beispiel mit Rollkragen und in Rostrot bei einem Shooting der „Glamour US“.


Elegante Details wie ausgefallene, feine Muster, Spitze, Rüschen und aufregende Cut-outs machen aus einem Strickdress einen Look für den Abend. Auch hier gilt: Schwarz geht natürlich immer, aber wer Lust auf Farbe hat, findet eine große Auswahl. Besonders strahlendes Rot für warme, auffallende Akzente bietet sich im Winter an. Für Kleider, die über dem Knie enden, sind Overknee-Stiefel eine tolle Wahl – und die Beine bleiben warm. Aber auch Pumps und Ankle-Boots funktionieren, wenn eine schlichte schwarze Strumpfhose oder zum Beispiel eine Leggings in Lederoptik dazu kombiniert wird.