Von Carla Bruni bis Rita Ora: Fünf großartige Songs großartiger Frauen

Carla Bruni veröffentlichte gerade ihr sechstes Album. (Bild: ddp Images)

Der Sommer ist vorbei, die Zeit für „Despacito“–Gedudel endlich abgelaufen und frische Musik könnte in Zeiten von langen Nächten und grauen Tagen endlich wieder zum Aufstehen motivieren.

Weil die aktuellen Charts hauptsächlich von Männern dominiert werden und bereits jetzt Ohrwurmpotenzial besitzen, gibt es von Yahoo brandheiße Neuerscheinungen von weiblichen Musikern für die kalten Tage. Und die bescheren uns bisher unbekannte Künstler, aber auch ein Wiederhören mit alten Bekannten.

Carla Bruni – „Miss You“

Auf ihrem aktuellen Album hat sich die französische Musikerin und Mode-Ikone Carla Bruni an englischen Popsongs großer Künstler bedient. So auch bei den Rolling Stones, die mit „Miss You“ 1978 die Disco-Generation erfreuten. Entstanden ist eine mindestens genauso tanzbare Nummer – mit weniger Disco, dafür aber mit dem unverkennbar französischen Charme Brunis.

 

Lilly Among Clouds – „Listen To Your Mama“

Sie ist die jüngste Frau, die wir hier vorstellen möchten. Die Würzburgerin veröffentlicht mit ihrer neuen Single „Listen To Your Mama“ eine weitere Auskopplung aus ihrem Singer-Songwriter-Album „Aerial Perspective“, das Kenner schon lange sehnsüchtig erwarten. Der Indie-Popsong kommt beschwingt und zugleich ein wenig dramatisch daher – gute Laune garantiert!

 

Rita Ora – „Anywhere“

Mit ihrem neuen Song „Anywhere“ will Superstar Rita Ora an ihren Mega-Erfolg von „Your Song“ anknüpfen. Während das Album „RO2“ erst im nächsten Jahr erscheint, veröffentlichte sie die erste Single daraus bereits diesen Monat – eine verträumte Pop-Nummer mit Ohrwurm-Potenzial.

 

Elif – „High 5“

Eine deutsche Neuerscheinung lieferte in diesem Monat Sängerin Elif. „High 5“ ist eine Singleauskopplung aus ihrem neuen Album „Doppelleben“. Eine Ode an die Freiheit und ans Loslassen. Für ihr neues Musikvideo reiste die junge Berlinerin extra nach Lissabon – und liefert uns damit eine melancholische Popnummer, die sich ein bisschen anfühlt wie Frühling im Oktober.

 

Pamela Méndez – „World of Nothing“

„World Of Nothing“ von Pamela Méndez ist die aktuelle Single des gleichnamigen Albums, das die schweizer Künstlerin am 20. Oktober 2017 veröffentlichte. Mit dem Song liefert die Vollblutmusikerin eine dramatische Artpop-Nummer – passend für graue Sonntage.