Von LAX nach LAX: Chrissy Teigen ärgert sich über 8-Stunden-Irrflug

Von LAX nach LAX: Chrissy Teigen ärgert sich über 8-Stunden-Irrflug

Eigentlich waren Model Chrissy Teigen und ihr Ehemann John Legend auf einem Flug von Los Angeles nach Tokio. Doch nach nur vier Stunden drehte das Flugzeug um. Der Grund: Ein Passagier saß in der falschen Maschine. Ihren ganzen Frust über den 8-Stunden-Irrflug ließ Teigen auf Twitter raus.

Um 12.01 Uhr (Ortszeit) startete die Maschine der Fluggesellschaft All Nippon Airways aus Kalifornien Richtung Japan. Vier Stunden lang lief alles gut, bis plötzlich auffiel: Ein Passagier war in das falsche Flugzeug eingestiegen. Die Crew entschied sich, nach Los Angeles zurückzukehren – sehr zum Ärger der anderen Fluggäste, zu denen auch John Legend und Chrissy Teigen gehörten.

Letztere ist bekannt dafür, kein Blatt vor den Mund zu nehmen. Via Twitter berichtete sie genervt von ihrem "Flug ins Nirgendwo". Die 32-Jährige konnte nicht verstehen, dass man sich nicht dazu entschied, weiter zu fliegen. "Warum mussten wir alle für den Fehler dieser einen Person bestraft werden? Warum nicht in Tokio landen und diese Person zurückschicken?", fragte sich Chrissy Teigen auf dem Kurznachrichtendienst.

In Los Angeles gelandet twitterte das Model: "LAX nach LAX. Flug abgeschlossen. Flugzeit 8 Stunden 20 Minuten." Später scherzte sie außerdem: "Trinkende Chrissy wäre wirklich irre geworden. Nüchterne Chrissy ist versöhnlich und geduldig."

Die Fluggesellschaft All Nippon Airways erklärte am Mittwoch in einem Statement, der Flugkapitän habe "gemäß der Sicherheitsbestimmungen" entschieden, zurück zur US-Westküste zu fliegen und den Passagier an seinem Abflugort aussteigen zu lassen.

Immerhin gab es ein Happy End. Nachdem der Passagier zurück nach Los Angeles gebracht wurde, ging es für Chrissy Teigen und ihren Mann John Legend erneut in Richtung Japan. Als sie abhoben, bat die "Lip Sync Battle"-Moderatorin: "Bitte nicht nochmal dasselbe Menü!"