Überraschung bleibt aus - Friedrichshafen erreicht Halbfinale

SID
·Lesedauer: 1 Min.
Überraschung bleibt aus - Friedrichshafen erreicht Halbfinale
Überraschung bleibt aus - Friedrichshafen erreicht Halbfinale

Titelkandidat VfB Friedrichshafen hat nach einem Ausrutscher zurück in die Spur gefunden und ist ins Playoff-Halbfinale der Volleyball-Bundesliga (ausgewählte Spiele der Volleyball-Bundesliga LIVE im TV auf SPORT1) eingezogen.

Am Sonntag gewannen die "Häfler" das Entscheidungsspiel gegen die Bisons Bühl mit 3:1 und setzten sich in der Best-of-three-Serie mit 2:1 durch.

Ebenfalls eine Runde weiter sind die SWD Powervolleys Düren, die die United Volleys Frankfurt mit 2:0 ausschalteten. Schon am Samstag hatte die SVG Lüneburg mit einem 3:2 bei den WWK Volleys Herrsching mit ihrem zweiten Erfolg den Einzug unter die letzten Vier perfekt gemacht.

Der SPORT1-Volleytalk auf SPORT1, Spotify, Apple Podcasts, Deezer – und überall wo es Podcasts gibt!

Meister Berlin greift am Dienstag ein

Meister Berlin Recycling Volleys ist am Dienstag (19.30 Uhr) im zweiten Spiel gegen die Netzhoppers KW-Bestensee gefragt. Die erste Begegnung hatten die Berliner auswärts klar mit 3:0 für sich entschieden. (Spielplan und Ergebnisse der Volleyball-Bundesliga der Männer)

Im Halbfinale, das in dieser Saison ebenfalls im Modus "best of three" ausgetragen wird, trifft Friedrichshafen als Hauptrundensieger auf Lüneburg, Düren bekommt es höchstwahrscheinlich mit dem Titelverteidiger aus der Hauptstadt zu tun.

Bei den Frauen, deren Hauptrunde am Samstag endete, qualifizierten sich der Dresdner SC, der Allianz MTV Stuttgart, der SSC Palmberg Schwerin, der SC Potsdam, die Rote Raben Vilsbiburg, der VfB Suhl, NawaRo Straubing sowie die Ladies in Black Aachen für die Play-offs.