Volkswirte sehen deutsche Wirtschaft startklar für den Aufschwung

·Lesedauer: 1 Min.

NÜRNBERG (dpa-AFX) - Die deutsche Wirtschaft ist deutlich auf Erholungskurs. Die Exportindustrie brummt dank der Nachfrage in China und den USA, und mit der weiteren Lockerung von Corona-Beschränkungen erwarten führende Volkswirte auch beim privaten Konsum einen kräftigen Schub für Dienstleister und Einzelhändler. Damit dürfte auch "die Beschäftigung spätestens im Sommer wieder kräftig steigen, die Arbeitslosigkeit spürbar sinken und die Zahl der Kurzarbeitenden stark fallen", sagte die Volkswirtin der KfW-Bank, Fritzi Köhler-Geib, der Deutschen Presse-Agentur.

Die erstarkende Weltkonjunktur komme der Industrie bereits zugute. Die Wachstumspakete der EU und der USA sorgten für weiteren Schub. "Öffnen Hotels, Gaststätten, stationäre Einzelhändler und Kultur- und Sportstätten wieder deutschlandweit ihre Pforten, wird der Konsum ebenfalls anspringen", sagte Köhler-Geib. "Auf fast alle sozialen Konsummöglichkeiten haben die Menschen im Corona-Jahr 2020 ganz oder weitgehend verzichtet. Wird ein guter Teil davon nachgeholt, kann das zu einem Turbozünder für die Konjunktur werden."

Auch die Europa-Volkswirtin der Allianz-Versicherung <DE0008404005>, Katharina Utermöhl, ist optimistisch: "Nach einem aus wirtschaftlicher Sicht ziemlichen Fehlstart ins Jahr 2021 stehen die Chancen für ein konjunkturelles Happy End mittlerweile sehr gut." Der Dienstleistungssektor habe im Mai zur Aufholjagd angesetzt. "Wir rechnen mit einem beispiellosen Konsum-Boom, angefeuert durch die aufgestaute Nachfrage in einem Kontext stark abnehmender wirtschaftlicher Unsicherheit."

In Branchen, die lange im corona-bedingten Winterschlaf steckten, könnten Arbeitskräfte fehlen. Angesichts schlechter Perspektiven hätten sich manche neu orientiert, außerdem seien Zuwanderung und Ausbildung gebremst worden. Ausbildungsoffensiven und höhere Löhne könnten das Problem mildern.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.