Volkswagen will Online-Gebrauchtwagenbörsen Konkurrenz machen

dpa-AFX

BERLIN/BRAUNSCHWEIG (dpa-AFX) - Volkswagen greift die beiden führenden deutschen Online-Autobörsen mobile.de und autoscout24.de an: Mit der eigenen Plattform HeyCar will die VW -Finanzsparte den Platzhirschen ab sofort Marktanteile abjagen. Ziel sei, künftig vom Geschäft mit Gebrauchtwagen zu profitieren, sagte Christian Dahlheim, Vertriebsvorstand der Volkswagen Financial Services AG, in Berlin. "Wir wollen und können den Wettbewerbern diesen Markt nicht überlassen." Der neue HeyCar-Chef Markus Kröger betonte: "Wir wollen mobile.de und Autoscout24 von ihrem Thron stoßen." Die Plattform soll allen in Deutschland aktiven Automarken offenstehen, nicht nur den Volkswagen-Konzernmarken.

Die Volkswagen-Finanztochter hatte zuvor bereits angekündigt, ihr Geschäft deutlich ausweiten zu wollen. Bis 2025 soll die Zahl der Bestandsverträge demnach auf 30 Millionen steigen - von 18,2 Millionen Verträgen Stand Ende 2016. Dazu sollten bis 2020 rund 500 Millionen Euro in die digitalen Geschäftsprozesse investiert werden, sagte Dahlheim auf der diesjährigen IAA. Volkswagen befindet sich derzeit wie die gesamte Autobranche in einem grundlegenden Wandel.