Volkswagen verstärkt Corona-Schutzmaßnahmen

·Lesedauer: 1 Min.

WOLFSBURG (dpa-AFX) - Der Autobauer Volkswagen <DE0007664039> setzt angesichts der deutschlandweit steigenden Corona-Inzidenzzahlen wieder verstärkt auf das mobile Arbeiten von Zuhause. Von kommenden Montag an sollen Beschäftigte, die mobil arbeiten können und deren Anwesenheit im Betrieb nicht zwingend erforderlich ist, bis auf weiteres mobil von Zuhause aus arbeiten, wie das Unternehmen am Dienstag mitteilte. "Damit wollen wir unseren Beitrag zur Kontaktminimierung leisten. Gleichzeitig möchte ich an alle unsere Beschäftigten appellieren, Selbsttests, die wir unverändert zur Verfügung stellen, regelmäßig zu nutzen", sagte VW <DE0007664039>-Personalvorstand Gunnar Kilian.

VW bereitet sich zudem auf mögliche neue gesetzliche Regelungen vor, wodurch der Zutritt auch auf das VW-Werksgelände nur unter Einhaltung von "3G" ("Geimpft, Genesen oder Getestet") möglich wird. Diese Vorgabe werde dann auch für alle Beschäftigten der Volkswagen AG sowie Dienstleister und Besucher gelten. "Die Planungen für die organisatorische Umsetzung dieser Vorgaben bei der Volkswagen AG laufen", hieß es weiter. Ziel der verstärkten Maßnahmen sei es, den Schutz der Beschäftigten sowie die gleichzeitige Aufrechterhaltung des Betriebs sicher zu stellen.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.