Volkswagen-Aktie: Abstauberlimits platzieren

Jochen Kauper
1 / 2
Volkswagen gute Zahlen, schwache Performance – Ziel 200 Euro

Der DAX legt den Rückwärtsgang ein. Nach dem deutlichen Kursrutsch am Donnerstag verlor den deutsche Leitindex auch am Freitag zeitweise mehr als 200 Punkte. Neben dem starken Euro macht sich langsam die Zinsangst breit. Viele Standardwerte mussten ebenfalls deutliche Rücksetzer hinnehmen.

Eine erste Anlaufstelle für die VW-Aktie war die 50-Tage-Linie bei 174,58 Euro. Ein Abstauberlimit wird bei 165,55 Euro platziert. Hier verläuft eine stärkere Unterstützung aus den Monaten November 2017 und Januar 2018, sowie die 100-Tage-Linie. Ein weiteres Kauflimit können Anleger bei 153,90 Euro Euro in den Markt legen. An diesem Punkt hat die VW-Aktie August 2013 und September 2014 wieder gedreht.


Gut aufgestellt
Fundamental stimmt die Richtung bei VW. Der Autobauer hat zuletzt deutliche Zuwächse in den USA erzielt. Das Unternehmen ist nach Jahren der Stagnation wieder gewachsen. Besonders die SUVs von VW fanden in den USA großen Absatz.

VW steckt viele Milliarden in die Elektromobilität und neue Mobilitätstdienste. Der Konzern ist für den Wandel in der Autoindustrie gut gerüstet. Autoexperte Ferdinand Dudenhöffer sieht die Wolfsburger im Kampf um einen Spitzenplatz bezüglich der E-Mobility und selbst fahrende Autos mit an der Spitze des Feldes. Die VW-Aktie bleibt interessant. Jetzt gilt es, einen guten Einstieg in die Aktie zu erwischen.