VOLKSWAGEN AG informiert:

VOLKSWAGEN AG / Schlagwort(e): Sonstiges
VOLKSWAGEN AG informiert:

29.09.2017 / 09:17 CET/CEST
Veröffentlichung einer Insiderinformation gemäß Artikel 17 MAR, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.


Volkswagen Konzern erhöht Vorsorge für Rückrufaktion in Nordamerika
 

Im dritten Quartal werden negative Sondereinflüsse von voraussichtlich rund 2,5 Mrd. EUR das Operative Ergebnis belasten. Hintergrund ist eine Aufstockung der Vorsorgen für das im Rahmen des geschlossenen Vergleichs umzusetzenden Rückkauf-/Nachrüstprogramms von 2,0l TDI Fahrzeugen in Nordamerika, das sich erheblich langwieriger und technisch anspruchsvoller gestaltet.

Der vollständige Zwischenbericht des Konzerns für den Zeitraum Januar-September 2017 wird am 27. Oktober veröffentlicht.


29.09.2017 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de


Sprache: Deutsch
Unternehmen: VOLKSWAGEN AG
Berliner Ring 2
38440 Wolfsburg
Deutschland
Telefon: +49 (0)5361 9 - 49840
Fax: +49 (0)5361 9 - 30411
E-Mail: oliver.larkin@volkswagen.de
Internet: www.volkswagenag.com/ir
ISIN: DE0007664039, DE0007664005
WKN: 766403, 766400
Indizes: DAX, Euro Stoxx 50
Börsen: Regulierter Markt in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt (Prime Standard), Hamburg, Hannover, München, Stuttgart; Freiverkehr in Tradegate Exchange; Luxemburg, SIX


 
Ende der Mitteilung DGAP News-Service


show this