Volksentscheid: Berlin Trend - Knappe Mehrheit will Tegel offen halten

55 Prozent der befragten Berliner wollen den Flughafen Tegel auch nach BER-Eröffnung offen halten. Zustimmung vor allem im Westen Berlins.

Eine knappe Mehrheit der Berliner ist dafür, den Flughafen Tegel auch nach der Eröffnung des neuen BER offen zu halten. Damit hat die von der FDP angestoßene Initiative gute Chancen, den Volksentscheid am 24. September zu gewinnen.

Im Berlin Trend von Berliner Morgenpost und RBB-Abendschau sagten 55 Prozent der Befragten, Tegel solle weiter in Betrieb bleiben. 39 Prozent sprachen sich hingegen dafür aus, den Flughafen wie vom Senat und den anderen Flughafengesellschaftern Brandenburg und Bund bisher geplant zu schließen. Sechs Prozent wissen noch nicht, wie sie sich entscheiden oder haben keine Meinung.

Im Westteil der Stadt ist die Haltung deutlich klarer für einen Weiterbetrieb als in den östlichen Stadtteilen. Im Westen sind 60 Prozent für den Weiterbetrieb, 36 Prozent dagegen. Im Osten wollen 48 Prozent eine Zukunft für den Flughafen Tegel, 44 Prozent wollen ihn schließen.

Abstimmung könnte knapper ausfallen als erwartet

Die Abstimmung parallel zur Bundestagswahl dürfte aber knapper ausgehen als es lange den Anschein hatte. Als Infratest dimap im Mai 2017 schon einmal nach den Zukunftswünschen für TXL gefragt hatte, waren noch 69 Prozent für eine Offenhaltung und nur 27 Prozent für eine Schließung.

Der Stimmungswandel der vergangenen Wochen zieht sich quer durch alle Altersgruppen und Bildungsschichten. Unter den höher gebildeten Berlinern mit Abitur oder höherem Abschluss ist inzwischen eine knappe Mehrheit von 48 zu 46 Prozent dafür, sich von Tegel...

Lesen Sie hier weiter!