"The Voice of Germany": Forster "gewinnt" endlich gegen Catterfeld

"The Voice of Germany": Forster "gewinnt" endlich gegen Catterfeld

Bei "The Voice of Germany" kämpfen nicht nur Talente um den Einzug in die nächste Runde, auch die Coaches geben bei den Blind Auditions alles, um die besten Stimmen in ihr Team zu holen. Besonders Yvonne Catterfeld und Mark Forster lieferten sich bereits regelrechte Duelle um die Kandidaten, wobei Letzterer schon oft den Kürzeren ziehen musste.

Auch in der neusten Ausgabe von "The Voice of Germany" hatten es die beiden Juroren auf ein Talent abgesehen: den 18-jährigen Felix, für den nur Yvonne Catterfeld und Mark Forster auf den Buzzer gedrückt hatten. Und sie ließen nichts unversucht, um das Talent in ihr Team zu locken.

Zunächst versuchte Mark Forster, Felix mit einer Art Stoßgebet zu überzeugen: "Felix kommt in mein Team", murmelte er von Musik untermalt und fügte dem noch ein "Amen" hinzu. Doch so leicht machte es ihm seine Konkurrentin nicht: Yvonne Catterfeld stimmte sogar ein Ständchen an, um Felix anzulocken.

Genützt hat es ihr in diesem Fall aber nichts. Denn Felix entschied sich am Ende tatsächlich für das Team von Mark Forster. Und was sagte die Verliererin zu der Entscheidung? "Das tut verdammt weh."