Vögel in Kasan: Spanien-Stars Pique und Isco retten Tiere

Die Spanier siegten im zweiten Gruppenspiel der Gruppe B mit 1:0 gegen den Iran. Während der Partie zeigten Isco von Real Madrid und Gerard Piqué vom FC Barcelona ein Herz für Tiere.

Gerard Pique zeigte beim zweiten Spiel der Spanier sein Herz für Tiere. (Bild: Getty Images)

Die TV-Kameras fingen schon vor der Partie Verteidiger Piqué dabei ein, wie er einen kleinen Vogel aufhob und mit beiden Händen sachte nach oben warf. Der kleine Vogel flog davon – könnte man meinen. Wenig später war erneut ein Spanien-Profi gefordert.

Dieses Mal waren es Isco und Jordi Alba, die einen kleinen Vogel auf dem Rasen entdeckten. Kurz beugten sich die beiden Spieler über das Tier, dann packte Isco zu und trug ihn vom Platz. Dort hoppelte der Vogel davon. Dieses Mal verließ er den Stadionrasen endgültig.


“Zum Glück hat Pique ihn gefunden”

Die Reaktionen im Netz fielen entsprechend aus. “Das Süßeste, was jemals auf einem Fußball-Platz geschehen ist”, schrieb eine Userin bei Twitter. Ein Fan sprach vom “Moment der WM 2018”, andere schmolzen beim Anblick des tierlieben Piques regelrecht dahin.

Schnell wurde auch mancher Witz gerissen – meist auf Kosten von Real-Verteidiger Sergio Ramos. “Zum Glück hat Piqué ihn gefunden. Nicht auszudenken was passiert wäre, wenn Ramos ihn entdeckt hätte”, scherzte ein User.




Spanien unspektakulär gegen den Iran

Angesichts des eher zähen 1:0-Siegs der Spanier wurde schnell über das “Highlight des Spiels” gesprochen. Tatsächlich blieb das Spiel gegen den Iran vergleichsweise unspektakulär, die Asiaten verteidigten konsequent und diszipliniert.

In der Gruppe D ist es hingegen weiter spannend. Portugal und Spanien haben nach zwei Spielen jeweils vier Punkte gesammelt, der Iran steht nach seinem Sieg über Marokko auf dem dritten Rang mit drei Punkten. Die Afrikaner sind bereits ausgeschieden.