Vogel soll Foda bei Sturm Graz beerben

SID
Vogel soll Foda bei Sturm Graz beerben

Österreichs Fußball-Erstligist Sturm Graz wird voraussichtlich auch nach dem bevorstehenden Abschied von Chefcoach Franco Foda zur Winterpause von einem Deutschen trainiert werden. Laut Grazer Kleine Zeitung spricht alles dafür, dass Heiko Vogel das Amt von Foda, der seit Ende Oktober parallel als österreichischer Nationaltrainer arbeitet, bei Sturm übernehmen wird.
Der 41-jährige Vogel soll demnach noch in dieser Woche offiziell als Foda-Nachfolger in Graz vorgestellt werden. Foda fungiert bislang in einer Doppelrolle als Vereins- und Nationaltrainer.
Der ehemalige Nationalspieler des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) wird sich jedoch gemäß Vereinbarung zwischen den Grazern und dem Österreichischen Fußballbund (ÖFB) ab dem kommenden Jahr allein auf seinen Job beim Auswahlteam konzentrieren.
Sein voraussichtlicher Nachfolger Vogel wurde 2011 beim Schweizer Topklub FC Basel vom Co-Trainer zum Chefcoach befördert, gewann dort die Schweizer Meisterschaft und feierte in der Champions League unter anderem Siege gegen Manchester United und Bayern-München. Zuletzt betreute er die Amateure von Bayern München, trat jedoch im März 2017 von diesem Amt zurück.