vOffice SE: Notierungseinstellung

·Lesedauer: 1 Min.

vOffice SE / Schlagwort(e): Delisting/Delisting
vOffice SE: Notierungseinstellung

28.04.2021 / 16:29 CET/CEST
Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Die vOffice SE hat bei der Börse Düsseldorf einen Antrag auf die Notierungseinstellung im Freiverkehr gestellt. Gemäß § 7 Abs. 2 AGB Freiverkehr Börse Düsseldorf wird das Delisting nach Ablauf des 30.11.2021 wirksam.
Dem Verwaltungsrat liegt ein Ankaufsangebot des Mehrheitsgesellschafters zu einem Betrag in Höhe von 25€/Aktie gegenüber denjenigen Aktionären der Gesellschaft vor, die die Aktien bis zur Aufhebung des Listings an der Börse gekauft haben. Verkaufswillige Aktionäre melden sich bitte bei der Gesellschaft.

Berlin, 28.04.2021
Michael Friedrich Doetsch
Geschäftsführender Direktor der vOffice SE

28.04.2021 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:

Deutsch

Unternehmen:

vOffice SE

Am Borsigturm 56

13507 Berlin

Deutschland

Telefon:

+49 30 43598 788

E-Mail:

info@voffice-se.com

ISIN:

DE000A0LYDS1

WKN:

A0LYDS

Börsen:

Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf (Primärmarkt)

EQS News ID:

1190089


 

Ende der Mitteilung

DGAP News-Service

show this
show this