VLN 8: Land sorgt für ersten Saisonsieg von Audi

Land-Motorsport triumphierte beim vorletzten VLN-Lauf


Die Siegesserie von Porsche in der VLN-Langstreckenmeisterschaft Nürburgring ist gerissen, stattdessen feierte Audi den ersten Saisonsieg in der VLN-Saison 2017. Markus Winkelhock und Dries Vanthoor gewannen am Samstag für Land-Motorsport auf der Nordschleife den 49. Barbarossapreis, den achten von neun Läufen der Saison 2017.

Nach vier Stunden Renndauer bei wechselhaften Bedingungen mit zwischenzeitlichem Regen kam das Land-Duo mit gut einer Minute Vorsprung vor dem Mercedes-AMG von Black Falcon (Hubert Haupt/Abdulaziz Al-Faisal/Yelmer Buurman) ins Ziel. Dritter wurde der Ferrari 488 GT3 des Wochenspiegel-Team-Monschau (Jochen Krumbach/Oliver Kainz/Georg Weiss), der von der Pole-Position aus gestartet war.

Dem 19-jährigem Belgier Dries Vanthoor, jüngere Bruder des Porsche-Werksfahrer Laurens Vanthoor, gelang somit das Kunststück, gleich bei seinem ersten Start mit einem GT3-Auto auf der Nordschleife den ersten VLN-Gesamtsieg einzufahren. Doch auch für seinen erfahrenen Teamkollegen Winkelhock, der schon dreimal das 24-Stunden-Rennen Nürburgring gewonnen hat, war es der erste Gesamtsieg in der VLN.

Für den Porsche 911 GT3 R "Grello" von Manthey, der zuletzt dreimal in Folge den Gesamtsieg eingefahren hatte, endete die Erfolgsserie schon nach gut einer Stunde. Beim Überrunden geriet Matteo Cairoli im Streckenabschnitt Hatzenbach mit dem BMW 318i #549 (Thomas/Schmitz) aus der Klasse V2 aneinander. Dabei flog der BMW über die Fronthaube des Porsche, der mit einigen Entwicklungsteilen ausgestattet in der Klasse SPX an den Start gegangen war.

Ein ausführlicher Rennbericht mit einem Blick in die einzelnen Klassen folgt später am Abend

© Motorsport-Total.com