Vivaldi-Browser liest nun auch Meta-Daten von Fotos aus

Vivaldi ist ein recht neuer Browser, der von seinen Nutzern umfangreich an die eigenen Bedürfnisse angepasst werden kann. Foto: Andrea Warnecke/dpa-tmn

Browser übernehmen immer mehr Funktionen. So helfen sie etwa beim Verwalten von Dateien. Das neue Update von Vivaldi macht es nun auch leichter, Foto-Metadaten zu ermitteln.

Berlin (dpa/tmn) - Mit dem jüngsten Update auf Version 1.12 erhält der Vivaldi-Browser drei praktische Funktionsupdates. Nutzer können nun per Rechtsklick auf beliebige Fotos deren Metadaten auslesen.

Zu den gelisteten Angaben gehören - sofern vorhanden - Dateiname, Adresse, Kameramodell, ISO-Zahl, Belichtung und Brennweite sowie Angaben zur Farbbalance, Auflösung und Aufnahmedatum. Die Downloadübersicht listet nun ebenfalls mehr Informationen zu heruntergeladenen Dateien auf. Drittes neues Feature ist die Möglichkeit, Farbtöne von Webseiten weniger grell darzustellen.

Vivaldi ist ein auf der quelloffenen Chromium-Technologie basierender Browser. Er wird von ehemaligen Entwicklern des Opera-Browsers gepflegt und kann kostenlos heruntergeladen werden.