VIRUS: Scholz richtet Grüße 'ans Homeoffice' von Merkel - Breiter Beifall

BERLIN (dpa-AFX) - Vizekanzler Olaf Scholz (SPD) hat die Abgeordneten in der Generaldebatte des Bundestags zur Corona-Krise von Kanzlerin Angela Merkel (CDU) gegrüßt. Er wolle "die herzlichen Grüße der Bundeskanzlerin übermitteln, die gerne dabei gewesen wäre und heute gesprochen hätte", sagte Scholz am Mittwoch zu Beginn seiner Rede im Parlament. Merkel könne die Rede aber bekannterweise an diesem Tag nicht halten. "Aber ich glaube, auch in Ihrem Namen kann ich herzliche Grüße ans Homeoffice übermitteln", sagte Scholz unter breitem Beifall der Parlamentarier.

Merkel hatte sich am Sonntagabend in häusliche Quarantäne begeben, nachdem sie darüber unterrichtet worden war, dass sie am Freitag zu einem Arzt Kontakt hatte, der mittlerweile positiv auf das Coronavirus getestet wurde. Der Mediziner hatte Merkel vorbeugend gegen Pneumokokken geimpft. Ein erster Corona-Test der Kanzlerin war am Montag negativ ausgefallen. Sie will sich aber zur Sicherheit mehrmals testen lassen und arbeitet nach wie vor von ihrer Wohnung in Berlin aus.