VIRUS/Südkorea: Zahl der neu bestätigten Infektionen leicht rückläufig

SEOUL (dpa-AFX) - Die Zahl der Infektionen mit dem Coronavirus in Südkorea ist auf mehr als 7100 gestiegen. Am Samstag seien 367 mehr Menschen positiv getestet worden, teilten die Gesundheitsbehörden am Sonntag mit. Bisher wurden 50 Todesfälle gemeldet, die in Verbindung mit dem Erreger der zuerst in China ausgebrochenen Lungenkrankheit Covid-19 gebracht werden.

Es war zugleich das erste Mal seit dem 26. Februar, dass weniger als 400 neue Infektionsfälle an einem Tag erfasst wurden, wie die nationale Nachrichtenagentur Yonhap meldete. Die Mehrzahl von ihnen konzentrierte sich erneut auf die südöstliche Millionen-Stadt Daegu und die umliegende Region. Allein in Daegu wurden bisher mehr als 5300 Menschen nachweislich mit dem Virus infiziert.

In der Stadt steht seit Samstag ein ganzer Wohnblock unter Quaranäne. Laut Yonhap sind die Bewohner, bei denen das Virus diagnostiziert wurde, Anhänger der christlichen Sekte Shincheonji-Kirche Jesu. Die Sekte steht in Südkorea im Mittelpunkt des Ausbruchs. Etwas 60 Prozent der Infektionsfälle werden mit Anhängern der Sekte in Daegu in Verbindung gebracht.

Südkorea hatte am 23. Februar die höchste Warnstufe für Infektionskrankheiten ausgerufen/dg/DP/zb