VIRUS/ROUNDUP: Erstmals Coronavirus-Infektionen in Bulgarien

SOFIA (dpa-AFX) - Im EU-Land Bulgarien sind erstmals Fälle einer Infektion mit dem neuartigen Coronavirus bestätigt worden. Erkrankt sind zwei Patienten in einem Krankenhaus im nordbulgarischen Plewen, ein 27-Jähriger und ein 61-Jähriger, wie der zuständige medizinische Krisen-Stab am Sonntag in Sofia mitteilte. Außerdem sei die Infektion bei einer 75 Jahre alten Frau nachgewiesen worden sowie bei einer Mitarbeiterin des Personals einer Klinik im mittelbulgarischen Gabrowo.

Bei den nachgewiesenen Fällen handelt es sich ersten Angaben zufolge nicht um Menschen, die Krisenstaaten wie etwa China oder Italien besucht hätten.

"Wir gehen davon aus, dass ein Patient 0 aus (dem Nachbarland) Griechenland gekommen ist", sagte Regierungschef Boiko Borissow. Er rief die Bevölkerung auf, keine Hamsterkäufe zu machen. Es sei der Import von 50 000 Schutzmasken aus der Türkei vereinbart worden. Borissow ordnete den Ministern an, ständig am Arbeitsplatz verfügbar zu sein.

In dem EU-Land sollen wegen einer saisonalen Grippe-Epidemie alle Schulen bis Mittwoch geschlossen bleiben. Massenversammlungen sowie Kultur- und Sportevents sollen nun begrenzt werden.