VIRUS/ROUNDUP: Erster Corona-Patient in Polen war zuvor in Deutschland

WARSCHAU (dpa-AFX) - In Polen ist erstmals bei einem Patienten das neuartige Coronavirus nachgewiesen worden. Bei dem Erkrankten handele es sich um einen Mann aus der westpolnischen Woiwodschaft Lebus, der sich zuvor in Deutschland aufgehalten habe, sagte Gesundheitsminister Lukasz Szumowski am Mittwoch. Der Patient werde im Krankenhaus in Zielona Gora behandelt, es handele sich um einen Mann mittleren Alters ohne schwere Vorerkrankungen.

Laut Medienberichten soll der Mann zuvor eine Karnevalsveranstaltung in Nordrhein-Westfalen besucht haben. Wie eine Vertreterin des örtlichen Gesundheitsamtes sagte, kehrte der Mann mit einem Reisebus nach Polen zurück. Das zentrale Gesundheitsamt in Warschau habe die Liste mit den Passagieren aus dem Reisebus und versuche, sie zu kontaktieren.

Der Patient habe sich telefonisch bei seinem Hausarzt gemeldet, sagte Szumowski. Da die Symptome eine Covid-19-Erkrankung nahelegten, sei er daraufhin mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht worden. "Es geht ihm gut. Alle Personen, die mit dem Mann in Kontakt waren, sind in Quarantäne", sagte Szumowski. Nach Angaben der Gebietsverwaltung handelt es sich dabei um zwei Familienangehörige. Auch die Verwandten des Mannes in Deutschland seien mittlerweile isoliert und würden auf das Virus getestet, hieß es.

Es ist der erste Fall von Covid-19 in Polen. Nach Angaben des Gesundheitsministers stehen derzeit mehr als 70 Menschen in Krankenhäusern unter Beobachtung, mehr als 300 Menschen seien in Quarantäne zuhause.