Virales Video: So sehen 17 Jahre alte Pommes und Burger von McDonald's aus

Ann-Catherin Karg
·Freie Journalistin
·Lesedauer: 2 Min.

Saftige Burger und knusprige Pommes frites stehen nicht nur bei hungrigen Kindern hoch im Kurs und führen zu manch familieninternen Quengeleien und Streitereien. Letzten Endes geht es dabei fast immer um die Qualität und Verarbeitung der Zutaten vor allem bei Fastfood-Ketten. Um ihren Nachfahren diesbezüglich die Augen zu öffnen, hat eine Frau 17 Jahre lang Essen von McDonald's aufbewahrt.

Wie sieht so ein Menü nach 17 Jahren aus? (Bild: Getty Images)
Wie sieht so ein Menü nach 17 Jahren aus? (Bild: Getty Images)

Rund 17 Jahre ist es her, dass die Mutter einer Frau namens Savannah Whitehead aus den USA etwas eher Ungewöhnliches aufhob: Eine Tüte Pommes und einen Cheeseburger, original verpackt von McDonald's. Irgendwann wollte sie das Essen wieder auspacken, um mit eigenen Augen zu sehen, wie es um dessen Beschaffenheit bestellt sein musste.

Gestank ja, Schimmel nein

Vor den Augen ihrer eigenen Kinder packte Savannah Whitehead also aus, was vor 17 Jahren nicht gegessen wurde, und ließ das Ganze filmen. Schon beim Öffnen der Tüte entfleuchte dieser offensichtlich ein ziemlich übler Gestank, was wohl weit weniger erstaunlich ist, als die optische Erscheinung des lange gelagerten Fast Foods: Die Pommes frites sind zwar hart geworden, sehen ansonsten aber nicht viel anders aus als frische Kartoffelstäbchen. Hart sind auch die Brötchenhälften des Cheeseburgers, die sich nur mit etwas Mühe trennen lassen. Das Fleisch-Patty aber sieht ebenfalls nahezu unverändert aus, während der Käse mittlerweile eher Erdnussbutter ähnelt, wie im Video eins der Kinder meint. Schimmel oder Zersetzung ist weder bei den Pommes frites noch beim Burger zu sehen.

Dieser Inhalt stammt von einem Drittanbieter. Um diesen anzuzeigen, müssen Sie Ihre Datenschutzeinstellungen ändern.
Dazu hier klicken.

"Eklig" lautet das Resultat der Familie, deren Video die Mutter bei TikTok postete und das bereits nach einem Tag fast 400.000 Mal geliked wurde. In den Kommentaren zeigten sich viele User baff: "Das Essen ist so alt wie ich", schrieb einer, ein anderer Kommentar lautet: "Es sieht immer noch genauso aus." Die Reaktionen reichten von "Ich bin schockiert" bis zu: "So etwas sollte man nicht essen!", doch auch andere Stimmen waren zu hören. Das Essen sei durch das enthaltene Salz einfach konserviert worden, schrieb jemand, und auch weiteren Usern verdarb das Video nicht den Appetit auf Fast Food.

Besessen von Fast Food: Der wohl größte McDonald's-Fan kommt aus Deutschland

Essen kompostiert nur in der "richtigen Umgebung"

McDonald's selbst verweist auf seiner US-Website darauf, dass sich die Produkte "wie die meisten anderen Lebensmittel", in der "richtigen Umgebung" sehr wohl zersetzen würden. Voraussetzung dafür sei aber Feuchtigkeit, ohne die weder Schimmel noch Bakterien wachsen würden. Wäre das Essen erst einmal trocken genug, sei es dagegen quasi immun. Tatsächlich benötigen Mikroben immer Feuchtigkeit, um Lebensmittel verderben zu lassen und sie zu zersetzen.

VIDEO: Unfassbarer Anblick - Dieser McDonald's-Burger ist 24 Jahre alt