Viraler Hit: Mann rasiert Tochter Glatze und ahmt Promi-Fotos nach

Dieser kleine Fratz imitiert gerade einen Promi. Aber welchen…? (Bild: Twitter/ emilene)

Ein Fotograf rasierte seiner einjährigen Tochter die Haare ab – und stellte anschließend mit dem Mädchen bekannte Fotos von kahlgeschorenen Prominenten nach.

Den viralen Stein ins Rollen brachte die Nichte des Mannes, Emily Muñoz. „Mein Onkel hat den Kopf meiner Cousine rasiert, damit die Haare dicker nachwachsen können. Und jetzt ist er überfordert“, schrieb sie in einem Posting auf Twitter – und veröffentlichte mehrere Fotos, die das Internet in Begeisterung versetzen. Mit dem Beitrag brachte sie es mittlerweile auf ganze 180.000 Likes und 60.000 Retweets.

Die einjährige Laila-Anne wirft sich auf den Fotos in Pose und imitiert berühmte Glatzenträgerinnen. So ist sie etwa als US-Popstar Britney Spears zu sehen – diese hatte sich 2007 nach einem Nervenzusammenbruch eine Glatze rasiert und ging mit einem Regenschirm auf das Auto eines Paparazzo los. Die Bilder von Spears’ Wutausbruch gingen um die Welt – und werden jetzt von dem Kind auf lustige Weise imitiert.


Ebenso witzig und noch aktueller: Auch der Charakter Eleven aus der Netflix-Erfolgsserie „Stranger Things“ muss dran glauben. Zugegeben: Während der von Millie Bobby Brown gespielte Charakter wirklich zum Fürchten aussieht, hat Laila-Anne nur wenig Furchterregendes an sich.

„Gibt’s noch mehr? Ich brauch das, bitte“, flehte eine begeisterte Userin. Und siehe da: Es gab noch ein weiteres Foto von Laila als Eleven.


Die Twitter-Gemeinde ist ganz hingerissen. „Was haben wir getan, dass wir dieses Mädchen verdienen?“, schrieb eine Userin.


„Sie ist die Allersüßeste“, schwärmte eine andere Person.


Auch mit animierten GIFs drückten Twitter-Nutzer ihre Begeisterung aus. „Das Bild von ihr als Eleven ist so süß, oh mein Gott“, schrieb eine Person und postete dazu ein passendes GIF von Talkmaster Conan O’Brien.


Ein anderer User sagte es wiederum mit einem GIF von Schauspielerin Kristen Bell.


„Ich finde seine Kreativität so originell und humorvoll, weil es etwas Kulturelles ist, Babys den Kopf zu rasieren, aber er hat das Beste aus der Situation gemacht. Ihr die Haare zu schneiden, wurde zu einem spaßigen Experiment […]“, so Emily Muñoz. „Ich bin froh, meinen Teil dazu beizutragen, und sein Werk und seine Passion mit etwas an die Öffentlichkeit zu bringen, bei dem ich nur mit ein paar Likes rechnete.“