Violet Mosse-Brown: Älteste Person der Welt mit 117 Jahren gestorben

Traurige Nachrichten aus Jamaika: Violet Mosse-Brown, die älteste Person der Welt, ist tot. Die am 10. März 1900 geborene Frau wurde stolze 117 Jahre alt.

Andrew Holness, Premierminister von Jamaika, gab den Tod von Violet Mosse-Brown am Freitagabend über Twitter bekannt. Dort schrieb der Politiker zu einem Bild von sich und der auch als "Aunt V", zu Deutsch "Tante V" bekannten Frau: "Die älteste Person in der Welt, Violet Mosse-Brown, ist gestorben. Sie wurde 117 Jahre alt. Ruhe in Frieden."

Lesen Sie auch: 100-Jährige schwört auf Wein für ein langes Leben

Violet Mosse-Brown wurde der Titel der ältesten Person erst im April 2017 zuteil, als die Italienerin Emma Morana ebenfalls im Alter von 117 Jahren verstarb. Auf die Frage von "The Gleaner" hin, ob sie denn ein Geheimnis für ihr Alter habe, antwortete Mosse-Brown damals: "Wenn Leute von mir wissen wollen, was ich denn esse und trinke, dass ich so lange lebe, sage ich zu ihnen, dass ich alles esse außer Schwein und Hühnchen, und ich trinke keinen Rum."

Mit dem Tod von Violet Mosse-Brown ist nun die Japanerin Nabi Tajima die älteste Person auf der Welt. Sie wurde am 4. August 1900 geboren, nur wenige Monate nach Mosse-Brown, und ist damit der letzte lebende Mensch, der noch im 19. Jahrhundert zur Welt kam.