Viktoria peilt den Dreier an

Viktoria peilt den Dreier an
Viktoria peilt den Dreier an

Aue will im Spiel beim FC Viktoria Köln nach drei Spielen ohne Sieg den Abwärtstrend endlich stoppen. Letzte Woche siegte Vikt. Köln gegen den FC Ingolstadt 04 mit 3:1. Somit belegt Viktoria mit 15 Punkten den elften Tabellenplatz. Das letzte Ligaspiel endete für den FC Erzgebirge Aue mit einem Teilerfolg. 1:1 hieß es am Ende gegen SV 07 Elversberg.

Beleg für das durchwachsene Heimabschneiden des FC Viktoria Köln sind acht Punkte aus sechs Spielen. Die Saison des Gastgebers verläuft bisher durchschnittlich: Insgesamt hat die Elf von Coach Olaf Janßen drei Siege, sechs Unentschieden und vier Niederlagen verbucht. Die volle Punkteausbeute sprang für Viktoria in den letzten fünf Partien lediglich einmal heraus.

Auf des Gegners Platz hat Aue noch Luft nach oben, was die Bilanz von erst fünf Zählern unterstreicht. Der aktuelle Ertrag des Gasts zusammengefasst: zweimal die Maximalausbeute, vier Unentschieden und sieben Niederlagen. Zuletzt gewann Aue etwas an Boden. Zwei Siege und zwei Unentschieden schaffte die Mannschaft von Carsten Müller in den letzten fünf Spielen. Um das letzte Drittel der Tabelle zu verlassen, muss der FC Erzgebirge Aue diesen Trend fortsetzen.

Vikt. Köln hat den FC Erzgebirge Aue im Nacken. Aue liegt im Klassement nur fünf Punkte hinter dem FC Viktoria Köln. Der FC Erzgebirge Aue scheute sich auch vor robusten Aktionen nicht. Den Eindruck gewinnt man zumindest beim Blick in die Kartenstatistik, die 34, eine und eine Rote Karte aufweist.

Mit Viktoria trifft Aue auf einen Gegner, der nicht im Vorbeigehen zu schlagen ist.