Viktoria am Gipfel

·Lesedauer: 1 Min.
Viktoria am Gipfel
Viktoria am Gipfel

Ein Tor machte den Unterschied – der FC Viktoria 1889 Berlin siegte mit 2:1 gegen den TSV Havelse. Luft nach oben hatte Viktoria dabei jedoch schon noch.

Kurz darauf bereitete Patrick Kapp das 1:0 des Tabellenführers durch Christopher Theisen vor (18.). Fynn-Luca Lakenmacher bediente Kianz Froese und dieser traf zum Ausgleich (27.). Björn Jopek brachte Vikt. Berlin nach 36 Minuten die 2:1-Führung. Obwohl dem Gastgeber nach erfolgreicher erster Hälfte keine weiteren Tore gelangen, schaffte es Havelse zugleich nicht, die Partie zu drehen. Sie endete mit dem Halbzeitstand von 2:1.

Die errungenen drei Zähler gingen für den FC Viktoria 1889 Berlin einher mit der Übernahme der Tabellenführung. Für hohen Unterhaltungswert war in den bisherigen Spielen von Viktoria stets gesorgt, mehr Tore als Vikt. Berlin (20) markierte nämlich niemand in der 3. Liga. Die bisherige Spielzeit des FC Viktoria 1889 Berlin ist weiter von Erfolg gekrönt. Viktoria verbuchte insgesamt sechs Siege und zwei Remis und musste erst zwei Niederlagen hinnehmen. Vikt. Berlin befindet sich auf Kurs und holte in den vergangenen fünf Spielen zehn Punkte.

Der TSV Havelse holte auswärts bisher nur einen Zähler. Der Gast findet sich derzeit in der unteren Tabellenhälfte wieder: Rang 20. Ein Sieg, ein Remis und acht Niederlagen tragen zur Momentaufnahme von Havelse bei. Der TSV Havelse überließ den Gegnern in den letzten fünf Spielen jede Menge Punkte und sicherte sich nur einen Sieg.

Für den FC Viktoria 1889 Berlin geht es schon am Samstag beim TSV 1860 München weiter. Schon am Samstag ist Havelse wieder gefordert, wenn der 1. FC Kaiserslautern zu Gast ist.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.