Vikings untermauern Playoff-Ambitionen

Kyle Rudolph machte zwei Touchdowns für die Minnesota Vikings

Der deutsche Linebacker Kasim Edebali hat in der amerikanischen Football-Profiliga NFL die erste Niederlage mit den Detroit Lions kassiert.

Nach seiner Entlassung bei den Denver Broncos vergangene Woche verlor Edebali mit seinem neuen Team gegen den Gruppenersten Minnesota Vikings 23:30. Detroit ist nach der fünften Niederlage im elften Spiel der Saison weiter Zweiter der NFC North  (Die NFL-Tabelle).

(DAZN zeigt die NFL live. Jetzt kostenlosen Testmonat sichern!)

Nach dem überraschenden Rauswurf des Hamburgers hatten die Lions den 28-Jährigen unter Vertrag genommen. In Denver hatte er nach drei Jahren bei den New Orleans Saints im März einen mit 1,2 Millionen Dollar dotierten Einjahresvertrag unterschrieben.

Edebali kam für die Broncos in neun Spielen zum Einsatz, überwiegend in den Special Teams. Das erste Spiel mit Edebali hatten die Lions 27:24 gegen die Chicago Bears gewonnen.

Keenum führt Vikings zum Sieg

Am neunten Sieg der Vikings im elften Spiel hatte Backup-Quarterback Case Keenum großen Anteil. Mit zwei Touchdownpässen auf Kyle Rudolph und einem Lauf in die Endzone avancierte er somit bereits in der ersten Hälfte der Partie zum besten Spieler. Insgesamt kam Keenum auf stolze 282 Yards für sein Team.