“Vier Hochzeiten und ein Todesfall” wird nach 25 Jahren fortgesetzt – für einen guten Zweck

Victoria Timm
Freie Autorin für Yahoo Kino
“Vier Hochzeiten und ein Todesfall” zählt zu den beliebtesten Komödien der 90er-Jahre. (Bild: ddp images)

“Vier Hochzeiten und ein Todesfall” zählt zu den Kultfilmen der 1990er-Jahre. Die romantische Komödie aus dem Jahr 1994 verhalf Hugh Grant, der neben Andie MacDowell die Hauptrolle spielte, zum internationalen Durchbruch. 25 Jahre später bekommt der Film nun eine Fortsetzung: Anlässlich des “Red Nose Day” wird der Kurzfilm “One Red Nose Day and a Wedding” (zu deutsch: “Ein Red Nose Day und eine Hochzeit”) gezeigt.

Der Regisseur Mike Newell hat für den Spendentag die gleichen Schauspieler vor seine Kamera geholt, die auch im Film von 1994 zu sehen waren. Mit von der Partie sind neben Grant und MacDowell unter anderem auch “Mr. Bean” Rowan Atkinson, Kristin Scott Thomas, John Hannah und James Fleet. “Vier Hochzeiten und ein Todesfall” war ein weltweiter Erfolg: Der Film war für den Oscar nominiert und gewann vier British Academy Film Awards. Grant bescherte der Film außerdem einen Golden Globe in der Kategorie “Bester Schauspieler”.

Film wird Mitte März ausgestrahlt

Die kurze Fortsetzung wird am 15. März bei BBC ausgestrahlt. Was den Protagonisten widerfahren wird, ist noch geheim.


“Das ist exklusiv! Hier ist euer erster offizieller Blick auf die Originaldarsteller von ‘Vier Hochzeiten und ein Todesfall’, wiedervereint für das Special ‘One Red Nose Day and a Wedding’ – ausgestrahlt auf BBC während des Red Nose Day am Freitag, 15. März.”

Das Projekt knüpft an den Erfolg des Films “Red Nose Day Actually” an, der vor zwei Jahren als Fortsetzung von “Tatsächlich Liebe” anlässlich des Spendentags ausgestrahlt wurde. Für den fünfzehnminütigen Charityfilm hatte Regisseur Richard Curtis 13 Jahre nach den ursprünglichen Dreharbeiten ebenfalls das Original-Staraufgebot wiedervereint. In der Liebeskomödie sind unter anderem Keira Knightley, Liam Neeson, Hugh Grant, Martine McCutcheon und Colin Firth zu sehen.

Der “Red Nose Day” wurde 1988 von der britischen Organisation “Comic Relief” ins Leben gerufen. Mit dem Verkauf der roten Plastiknasen und mithilfe vieler verschiedener Aktionen werden Spenden gesammelt, die Hilfsprojekten zugutekommen.