Vier deutsche Stationen im WTA-Kalender

SID
·Lesedauer: 1 Min.

Vier Damen-Turniere in Deutschland gehören zum Kalender der WTA-Tour bis zum Grand Slam im Tennis-Mekka Wimbledon.

Die WTA bestätigte bei der Vorstellung ihres Terminplans für die erste Jahreshälfte die Wettbewerbe in Stuttgart (ab 19. April), in Köln (17. Mai), Berlin (14. Juni) und Bad Homburg (21. Juni).

DAZN gratis testen und Tennis-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Köln dient dabei den Topspielerinnen um die frühere Weltranglistenerste Angelique Kerber (Kiel) als Generalprobe für die French Open (ab 23. Mai). Bad Homburg ist unterdessen die letzte Gelegenheit zu einer Formüberprüfung für Wimbledon (ab 28. Juni).

Das Tennisjahr auf der WTA-Tour beginnt am Mittwoch beim Turnier in Abu Dhabi. Die Turniere nach Wimbledon in der zweiten Jahreshälfte sollen wegen der Corona-Pandemie erst zu einem späteren Zeitpunkt terminiert werden.

Bei der Planung der ersten sechs Monate des angebrochenen Jahres bemühte sich die WTA nach eigenen Angaben "ab Mitte März um eine weitgehend traditionelle Gestaltung des Turnierkalenders".