Werbung

"Vieles hat sich verlangsamt": Selenskyj mahnt zu schnelleren Waffenlieferungen

Wolodymyr Selenskyj hat das Tempo der westlichen Waffenlieferungen als zu langsam kritisiert. Der ukrainische Präsident räumte auch ein, dass Russland die Gegenoffensive Kiews verlangsame.

Die ukrainische Armee würde schneller vorrücken, wenn man auch Langstreckenwaffen vom Westen erhalte. "Der Krieg ist kompliziert, einige Prozesse sind kompliziert, vieles hat sich verlangsamt. Wenn einige Partner sagen: Was ist mit der Gegenoffensive, wann wird der nächste Schritt sein? Dann ist meine Antwort heute wahrscheinlich, dass unsere Schritte schneller sind als neue Sanktionspakete."

Bei russischen Raketeangriffen ist in der zentralukrainischen Stadt Krywyj Rih ist in der Nacht zu Freitag ein Polizeigebäude getroffen worden. Laut Innenministerium wurde ein Polizist getötet, mehrere weitere verletzt.

Das russische Verteidigungsministerium veröffentlichte unterdessen Videoaufnahmen, die zeigen sollen, wie "Besatzungen von T-80-Panzern des westlichen Militärbezirks motorisierte Schützeneinheiten in Richtung Kupjansk mit Feuerunterstützung versorgen".

Zudem wurden russische Militärangehörige von Verteidigungsminister Sergej Schoigu für deren "Mut und Heldentum" mit der Goldstern-Medaille geehrt, der höchsten Auszeichnung des Landes.