Viele Vermieter nutzen einen simplen Trick, der die Mietpreise explodieren lässt

Jessica Dawid
Wohnungen in Berlin

Der Wohnungsmarkt in Deutschland ist hart umkämpft. Wer in Großstädte wie Berlin, München oder Stuttgart ziehen will, braucht jede Menge Zeit, Geduld und vor allem Geld.

Wohnungen in begehrten Städten sind knapp — ein Grund für Vermieter, die Mietpreise explodieren zu lassen. Damit genau das nicht passiert, ist am 1. Juni 2015 die Mietpreisgrenze in Kraft getreten. Diese regelt, dass die Miete bei Abschluss eines Mietvertrags nicht mehr als zehn Prozent über der ortsüblichen Miete liegen darf.

Das Problem: Vermieter haben nun ein Schlupfloch gefunden, mithilfe dessen sie die Mieten dennoch steigen lassen können  auf mehr als das doppelte. Besonders Berlin ist davon betroffen.

Berliner Mietverein untersuchte Auswirkungen von Modernisierung

„Die Nachfrage nach Beratungen ist beim Berliner Mieterverein seit 2009 um mehr als das Fünffache angestiegen“, heißt es auf der Homepage des Berliner Mietvereins. Um den explodierenden Mietkosten auf den Grund zu gehen, untersuchte dieser 200 Modernisierungsankündigungen. Das Fazit: Handlungsbedarf zugunsten der Mieter ist notwendig.

Weiterlesen auf businessinsider.de