So viel verdient man in der Werbebranche

Werbeleute verdienen nicht überall gleich viel (Bild: Getty Images)

Eine Gehaltsstudie hat untersucht, wie viel Geld Angestellte in der Werbebranche verdienen – zum einen im Vergleich zu anderen Branchen, zum anderen aufgeteilt nach Jobs in Agenturen und in der Industrie.

Gemeinsam mit der Personalberatung “Designerdock“ und dem Fachmagazin “Werben und Verkaufen“ hat die Vergleichsplattform “Gehalt.de“ insgesamt 4.605 Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer aus Werbeagenturen zu ihren Gehältern befragt. Zum Vergleich wurden weitere 91.771 Gehaltsinformationen aus Industrieunternehmen hinzugezogen.

Das Ergebnis der Gehaltsstudie ist ziemlich ernüchternd für all jene, die als Art Director, Account Manager oder Mediaplaner bei einer Agentur anfangen wollen. Hier liegt das Durchschnittsgehalt eines Designers bei 32.843 Euro im Jahr. Übt man denselben Beruf in einem Industrieunternehmen aus, bekommt man dafür schon 40.983 Euro.

Lesen Sie auch: Wie viel Geld bekommen die Staatschefs der mächtigsten Nationen?

Bei PR-Managern sieht das ganz ähnlich aus. Während sie in einer Agentur auf 37.886 Euro im Jahr kommen, verdienen die Kollegen in der Industrie satte 53.781 Euro. Philip Bierbach, Geschäftsführer von”Gehalt.de“, relativiert diese Zahlen zwar: “Beim Vergleich zwischen Agenturen und Unternehmen muss berücksichtigt werden, dass an der Studie vorwiegend junge Leute teilgenommen haben, die zudem größtenteils aus kleineren Unternehmen stammen.“ Trotzdem sei das “Gehaltsniveau in Industrieunternehmen im Schnitt höher als in Agenturen“.

Beim Blick über die Branchengrenzen hinaus stehen die Agentur-Mitarbeiter nicht mehr so schlecht da. Schaut man sich Posten wie Geschäftsführer oder Personalleiter an, schneidet die PR-Branche mit 0,07 Prozent über dem Durchschnitt ganz passabel ab. Wie in den meisten Berufen verdienen die Mitarbeiter im Osten weniger als im Westen, in der Werbebranche liegt das Gefälle bei etwa 15 Prozent.

Lesen Sie auch: Das verdienen die Deutschen

Ein großer Unterschied bei der Bezahlung in der Werbeindustrie besteht auch zwischen den Geschlechtern. Wer als Frau zwischen 30.000 Euro und 35.000 Euro im Jahr verdient, bekommt 3,9 Prozent weniger Gehalt als männliche Kollegen. In der Gehaltsklasse zwischen 55.000 Euro bis 66.000 Euro beträgt der Gender Gap sogar satte 13 Prozent.