So viel kostet Prinzessin Eugenies Hochzeit die Steuerzahler

Die nächste sehnsüchtig erwartete Royal Wedding ist die von Prinzessin Eugenie und Jack Brooksbank im Oktober.

Nun wurde der Betrag bekanntgegeben, den die Steuerzahler für die Sicherheitsvorkehrungen bei der Hochzeit zu tragen haben, und es ist eine extravagante Summe.

Laut der Zeitung „The Mirror“ müssen die Steuerzahler gut 2 Millionen Pfund (rund 2,32 Millionen Euro) für die Sicherheitsvorkehrungen rund um die St. George Kapelle auf Schloss Windsor berappen – übrigens derselbe Schauplatz, an dem sich bereits Prinz Harry und Meghan Markle im Mai das Jawort gegeben haben.

Für die Hochzeit von Prinzessin Eugenie und Jack Brookbank geht auch zu Lasten der Steuerzahler (Bild: Getty Images)

Ursprünglich wurden die Kosten für Prinzessin Eugenies Hochzeit mit 750.000 Pfund (rund 800.000 Euro) angegeben, aber strengere Sicherheitsvorkehrungen haben zu der überhöhten Summe geführt.

Die Zeitung berichtet, dass zusätzliche Waffen und Polizeipräsenz notwendig sein werden, wobei „Überstunden der Polizisten, Urlaubsabsagen und die Notwendigkeit für zusätzliche Streifendienste“ zu den erhöhten Kosten beitragen.

Letzten Monat berichtete der „Express“, dass Eugenies und Jacks Hochzeit am 12. Oktober zwischen 600.000 Euro und einer Million Euro kosten könnte.

Prinz Harrys und Meghans Hochzeit war ein Riesenspektakel, das eine hohe Anzahl von Sicherheitskräften benötigte. Foto: Getty

„Dies könnte eine viel bescheidenere, intimere Feier mit einer kleineren Gästeliste und weniger Prunk bedeuten“, berichtete die Zeitung, wobei sie die Hochzeit mit Harry und Meghans rund 54 Millionen Euro teurer Trauung verglich. „Was die Kosten für das Kleid, den Blumenschmuck, Essen und Dekorationen angeht, so ist anzunehmen, dass die königliche Familie die Rechnung bezahlen wird.“

Alicia Vrajlal