Videospielkassette "Super Mario 64" für 1,31 Millionen Euro versteigert

·Lesedauer: 1 Min.
Das Videospiel
Das Videospiel "Super Mario 64". (Bild: AFP)

Eine Videospielkassette des Nintendo-Klassikers "Super Mario 64" ist für eine Rekordsumme von 1,56 Millionen Dollar (rund 1,31 Millionen Euro) versteigert worden. Das am Sonntag im US-Bundesstaat Texas verkaufte Videospiel ist das erste, das für mehr als eine Million Dollar den Besitzer wechselte. Erst vor zwei Tagen hatte das Videospiel "The Legend of Zelda" aus dem Jahr 1987 die bisherige Rekordsumme von 870.000 Dollar (732.000 Euro) erzielt.

Retro-Videospiele werden immer beliebter

Die beiden Videospiele wurden von dem in Dallas ansässigen Auktionshaus Heritage Auctions versteigert. Zu den Käufern der beiden Videospielkassetten machte das Auktionshaus keine Angaben.

Retro-Videospiele sind in den vergangenen Jahren bei Sammlern immer beliebter geworden, was die Preise für alte Konsolen und Videospielkassetten bei Auktionen in die Höhe treibt. Auch Pokémon-Sammelkarten erzielen bei Auktionen immer wieder Rekordpreise.

VIDEO: Sonic The Hedgehog ist 30: Bizarre Fakten über den 'blauen Blitz'

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.