Victoria Swarovski: Im Visier der Internet-Trolle

·Lesedauer: 1 Min.

Wer im TV oder sonstwo im öffentlichen Leben auftritt, braucht mehr denn je ein dickes Fell. Davon weiß auch Victoria Svarowksi (27) ein Lied zu singen. Die Sängerin ('There's A Place For Us') gerät immer wieder ins Visier anonymer Hater, die sich an ihr abarbeiten, ohne sie je getroffen zu haben.

Erfolg zieht Trolle magisch an

Dass die Österreicherin seit 2018 als Moderatorin von 'Let's Dance' und ab 2020 auch von 'Das Supertalent' weiter ins Rampenlicht gerückt ist, macht die Sache nicht besser, im Gegenteil. Größere Reichweiten bedeuten auch mehr Aufmerksamkeit von gnadenlosen Trollen. Doch das will der Star nicht mehr einfach so hinnehmen. Es sei einfach schade, dass Menschen der Ansicht seien, Hater-Kommentare auf Social Media seien in Ordnung. Die einstige Gewinnerin von 'Let's Dance' weiß aber auch, sich zu wehren.

Victoria Swarovski schlägt zurück

In ihrer Instagram Story veröffentlichte Victoria Swarovski den Screenshot einer besonders primitiven Nachricht. "Verpiss dich wieder in dein Ösi-Bauernland, du Bauerntrampel", heißt es da, und Victoria kann einfach nicht nachvollziehen, was in diesen Menschen vorgeht. "Verstehe leider nicht, warum Sie derart unqualifizierte Kommentare von sich geben!" kommentierte sie. Es habe sich wohl um einen Fake gehandelt, doch Nachrichten von Hatern sind an der Tagesordnung.

Ein Lichtblick: Für jeden Troll-Kommentar gibt es Dutzende von Followern, die die Ätz-Postings verurteilen und der Moderatorin Mut machen. Vertreiben lässt sich Victoria Swarovski auf jeden Fall nicht.

Bild: Jens Kalaene/picture-alliance/Cover Images

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.