Warum Vialli immer den Bus verpasst

·Lesedauer: 2 Min.
Warum Vialli immer den Bus verpasst
Warum Vialli immer den Bus verpasst

Fast hätte die italienische Delegation bei ihrer Reise zum EM-Finale gegen England (EM-Finale um 21 Uhr: Italien - England im SPORT1-Liveticker) eine wichtige Person vergessen.

Bei der Abfahrt vom Teamhotel in Florenz setzte sich der Mannschaftsbus bereits in Bewegung, doch nach wenigen Metern hielt er abrupt wieder an. Schließlich war ein Platz noch frei: Gianluca Vialli fehlte und eilte offenbar gerade noch rechtzeitig dem anfahrenden Bus hinterher. Das Malheur passierte allerdings nicht zum ersten Mal.

"Doppelpass on Tour": Deutschlands beliebtester Fußballtalk geht auf große Deutschlandtour! Auftakt in Mainz und Frankfurt am 11. und 12. August - weitere Tourtermine und Tickets unter www.printyourticket.de/doppelpass oder unter der Ticket-Hotline (Tel. 06073 722740; Mo.-Fr., 10-15 Uhr)

Vialli "verpasst" vor jedem Italien-Spiel den Bus

Schon vor dem EM-Eröffnungsspiel der Italiener gegen die Türkei war der Bus ohne den Delegationsleiter der Squadra Azzurra losgefahren. Der ehemalige Juve- und Sampdoria-Stürmer wurde in seinem offiziellen Anzug bei der Abfahrt zum Stadio Olimpico versehentlich einfach stehen gelassen. Der Busfahrer bemerkte den Fauxpas allerdings und hielt an, Vialli lief dem Bus hinterher - die Delegation war damit vollzählig. (NEWS: Alles zur EM)

Und weil die Italiener ihre Auftaktpartie anschließend 3:0 gewannen, entwickelte sich daraus im Laufe dieses Turniers aus Aberglaube ein Ritual, wie italienische Medien enthüllten.

Seitdem "verpasst" Vialli vor jedem Spiel der Italiener vor der Abfahrt zum Spiel den Bus. Erst nachdem dieser wenige Meter gefahren ist, steigt Vialli zu.

Italiens Trainer Roberto Mancini verbindet eine enge Freundschaft mit Vialli. Das Duo gewann vor 29 Jahren mit Sampdoria Genua das Europacup-Finale der Landesmeister gegen den FC Barcelona im Londoner Wembley-Stadion.

Vor allem für Vialli, der nach einer Krebserkrankung von Kumpel Mancini 2019 als Delegationsleiter zur Squadra Azzurra geholt wurde, ist das Finalduell gegen England etwas Besonderes: Der frühere Torschützenkönig der Serie A hat viele Jahre in London gelebt und nach dem Ende der Spielerkarriere den FC Chelsea und den FC Watford trainiert.

Alles zur Fußball-EM 2021 bei SPORT1:

Alle News & Infos zur EM 2021
Spielplan & Ergebnisse der EM 2021
EM-Liveticker
Tabelle & Gruppen der EM 2021
Alle Teams der EM 2021
Die Statistiken der EM 2021

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.